fbpx

Ahorn Canada AE – unser neues Zuhause

Ahorn Canada AE – unser neues Zuhause
Ahorn Canada AE im Sonnenuntergang

Der Canada AE von Ahorn

Seit kurzem sind wir mit einem Ahorn unterwegs. Genauer gesagt, mit einem Ahorn Canada AE (Modell 2018).

In den letzten Monaten hatten wir sehr viel Ärger mit unserem alten Wohnmobil, aufgrund eines technischen Defekts. Ich möchte gar nicht darauf rumreiten, denn grundsätzlich waren wir mit dem RIMOR sehr zufrieden. Und mal ehrlich, bei welchem Hersteller gibt es keine Probleme? 

Zum Ahorn sind wir mehr als zufällig gekommen. Frank kennt schon seit Jahren einen ansässigen Renault Händler bei uns in Bochum. Dieser vermietet auch seit einigen Monaten Wohnmobile der Marke Ahorn.

Frank hatte bereits mit ihm einige Gespräche. Eigentlich ging es mehr darum, ein Fahrzeug regelmäßig zu mieten. So war zumindest mein Stand…

An einem Donnerstag rief er mich auf der Arbeit an und meinte nur, dass er heute unser Wohnmobil abholen könnte. „Super, dann können wir ja heute Abend schon einpacken und morgen rechtzeitig zur Hausmesse losfahren. Und am Montag wieder abgeben?“, meinte ich noch völlig begeistert. „Neee, den geben wir nicht mehr ab. Der gehört jetzt uns.“ Mein Sprachorgan versagte ab dieser Sekunde! Und das kommt eher selten vor. Ich konnte gar nicht mehr richtig denken und fragte immer wieder, ob das ein Scherz sei. Nö, war es nicht. Und ich blöde Kuh habe am Vortag auch noch einen Dienst, für eine erkrankte Kollegin, angenommen und musste daher bis 18 Uhr auf der Arbeit bleiben. Verdammt…aber so etwas konnte ich am Vortag auch nicht ahnen. 

Aber egal. Ich freute mich umso mehr auf meinen Feierabend!

Zwischenzeitlich haben mir Frank und mein Schlüpfküken Josy immer wieder Bildchen geschickt. Menno, meine Konzentration auf der Arbeit war gleich null.

Kurz vor Feierabend fragte Frank mich, wie er mich abholen sollte. PKW oder Ahorn? Was für eine Frage. Natürlich mit „Mit 4 Reifen und 1 Klo!“, meinte ich nur.  Und damit war alles gesagt.

Natürlich wollte ich erst eine kleine Spritztour machen. Dann untersuchte ich unseren Ahorn.

Aufgrund der technischen Ausstattung, von 4t und der Goldschmitt Luftfederung, hat Frank sich für den Ahorn Canada AE entschieden.

Es war auch ganz gut so, dass er das alleine entscheiden hat. Aufgrund des Schlafzimmers hätte ich womöglich Einspruch erhoben. Ich fand den Schrank zwischen unseren Betten nicht wirklich praktisch. Doch im Nachhinein ist das gar nicht so schlimm, wie ich befürchtet hatte.

Franks Gründe, sich für den Ahorn Canada AE zu entscheiden, waren richtig! Aufgrund unserer derzeitigen (Haus-)Messebesuchen benötigen wir eine hohe Zuladung. 

Und sich immer wieder ein Fahrzeug zu mieten, geht auch ganz schön ins Geld. Auch, wenn wir von der Autovermietung bereits Sonderkonditionen bekommen haben.

Unser Smart leistet uns zwar gute Dienste und ist wahrlich ein Raumwunder, doch für unsere Ausstellungen auf den Messen reicht der Smart leider platzmäßig nicht aus. 

Raumwunder Smart

Nachdem ich den Ahorn unter die Lupe genommen habe, kann ich wirklich nur sagen, dass er alles hat, was wir benötigen:

  • Schlaf und Anschnallplätze für mindestens 4 Personen
  • Drehbare Sitze
  • eine Küche, in der man auch „arbeiten“ kann
  • Stauraum
  • Dusche, wo auch Frank reinpasst (185cm)
  • Längsbetten
  • ausreichend Zuladung

Was mir optisch an der Canada Serie von Ahorn gefällt, ist die beige Außenwandlackierung. Grundsätzlich sind Wohnmobile ja fast immer weiß. Ahorn hat mal auf eine andere Farbe gesetzt, als immer nur weiß. Warum auch nicht. Schließlich fahren auf unseren Straßen ja auch nicht nur weiße PKW´s.  Ahorn macht die Welt ein bisschen Bunter.

Ahorn Canada AE
Beige Folie Ahorn Canada AE
Ahorn Canada AE beige

Heckschlafzimmer

Die Canada Serie umfasst drei Alkoven und zwei teilintegrierte Modelle. Beide Teilintegrierte sind mit oder ohne Hubbett bestellbar. Wir haben einen Alkoven mit Längsbetten, der für insgesamt 5 Personen zugelassen ist.

In unseren letzten 2 Wohnmobilen hatten wir jeweils Querbetten gehabt. Dieses ewige rüberklettern hat wirklich genervt. Daher sollte das nächste Modell auf keinen Fall mehr Querbetten haben. Na ja, denke, dieses Kriterium hat der Ahorn Canada AE erfüllt. 

Ehebetten Ahorn Canada AE
Kleiderschrank trennt die Betten
Lattenrost Ahorn Canada AE
Herausziehbares Lattenrost, um die Längsbetten zu verbinden
geteilte Matratzen in der Mitte
Der Matratzenbezug Kinderbett passt es wunderbar
Liegefläche von 1500 cm x 2200 cm. Von der Größe her könnte man sogar quer im Bett liegen

Da es sich bei den Matratzen um ein 4-teiliges Set handelt und es dafür wirklich schwer (bezahlbare) Bezüge gibt, habe ich kurzerhand zwei Matratzenbezüge in 90×200 cm gekauft und für die Mitte ein Matratzenbezug, in der gleichen Farbe und von der gleichen Firma, für eine Kinderbettmatratze in Größe 70×140 cm. Passt hervorragend!

Mit der Erweiterung kommt man auf eine Liegefläche von 1500×2200 cm. Für große Leute ist das wirklich traumhaft! Aber auch die Einzelbetten, mit einer Liegefläche von 800 x 2200 cm, sorgen für einen angenehmen Schlaf. 

Für einen erholsamen Schlaf sind die vorhandenen Lattenroste wirklich toll! Wir haben bereits einige Nächte unseren Schlaf testen können. Und können daher sagen, dass die Matratzen in Verbindung mit dem Lattenrost sehr gut sind. Allerdings werden wir, schon unserem Rücken zuliebe, die Matratzen beizeiten austauschen. Wer einmal Rückenvorbelastet ist, der beugt vor. Ansonsten ist der Schlafkomfort sehr gut. 

Somit können wir beim Ahorn auf ein FROLI-Bettsystem verzichten.

Sowohl über den Betten, als auch unter den Betten befindet sich sehr viel Stauraum.

Unter dem rechten Bett ist zudem die Truma Combi C4 eingebaut, an der man, im Bedarfsfall, sehr einfach dran kommt. 

Über der Truma hat man noch ein Regalbrett verbaut. Wir haben dort Sachen hinterlegt, die wir im Bedarfsfall (hoffentlich niemals) brauchen. Das wären u.a. das Unfallset wie Warndreieck, Warnwesten, etc. Wir dachten, dass man diese Sachen eher IM Fahrzeug unterbringen sollten. Denn was bringt uns ein Warndreieck, wenn uns jemand in die Heckgarage geknallt ist?

Zwischen den beiden Betten befindet sich die Luke zur Heckgarage (unter dem Spiegel), der Kleiderschrank mit Spiegel und auch eine Ablagefläche, sofern man die Einzelbetten mit der Erweiterung nicht zusammenlegt.

Der im Schlafraum angebrachte Spiegel vergrößert das Wohnmobil optisch zusätzlich.

Klappen im Schlafraum Ahorn Canada AE
Stauraum linkes Bett

Raumbad

Im Heckschlafraum befindet sich außerdem das Raumbad. Das Bad mit Waschbecken und Thetfort-Toilette (17l.) kann separat abgetrennt werden und man hat dadurch Privatsphäre geschaffen.

Der Schrank unter dem Waschbecken ist ausreichend für alles, was Platz einnimmt, wie z.B. Toilettenpapier oder Toilettenzusätze.

Der Oberschrank bietet ausreichend Platz für alles, was man für die Hygiene benötigt. Im großen Spiegel kann man entweder das Grauen des letzten Abends sehen oder auch sein entspanntes Aussehen.

In der Dusche findet sogar Frank, mit seinen zierlichen 185 cm, Platz. Genügend Ablagefläche bietet das Eckregal in der Dusche auf jeden Fall.

Die Dusche ist zwar jetzt nicht für einen Samba-Tanz geeignet, aber absolut ausreichend und zweckmäßig für die Körperhygiene unterwegs.

Und damit man auch jedes Körperteil erwischt, hat die Dusche im Ahorn Canada AE sogar eine eigene Lichtquelle. Leider keine Dachluke.

Der hintere Bereich, mit Schlafraum und Raumbad, lässt sich durch eine Trenntür sehr schön abtrennen. Dadurch hat man natürlich auch viel Platz, zum Abtrocknen und Ankleiden, nach dem Duschen. 

Ahorn Canada AE Bad
Bad mit Toilette
Großes Raumbad Ahorn Canada AE
Mit geschlossener Tür ein großes Raumbad
Ahorn Canada AE Dusche
Dusche im Ahorn Canada AE mit Eckregal, aber ohne Dachlukenfenster
Bad im Ahorn Canada AE
Bad mit Tretfort-Toilette und Waschbecken Ahorn Canada AE
Ahorn Canada AE Badezimmerschrank

Im Oberschrank findet alles seinen Platz, was man im Bad benötigt. Utensilien für die Toilette haben wir in den Schrank unter das Waschbecken verstaut.

Auch im vorderen Bereich sieht es mit der geschlossenen Tür sehr wohnlich aus.

Durch die Tür verfügt der Ahorn über 2 getrennte Wohnbereiche: Das Heckschlafzimmer mit integriertem Raumbad und der Wohnbereich mit Alkoven im Frontbereich. 

Ahorn ist, mit seinem hellen Interieur, dem Trend gefolgt. Das helle Holzdekor harmoniert sehr schön mit den Hochglanzfronten.

Innenansicht Ahorn Canada AE
Die Trenntür gibt dem Ahorn Canada AE einen wohnlichen Flair.

Küchenbereich

Der Küchenbereich ist für mich ja das Herzstück im Wohnmobil. Unsere letzte „Küche“ war so etwas von klein, da war das Zubereiten und Arbeiten wirklich eine Herausforderung. 

Aber nun habe ich eine Küche im L-Format. Eigentlich ist die Küche nur geringfügig größer, aber durch die leichte L-Form hat man wesentlich mehr Platz. Es braucht nicht viel, um Platz zu bekommen. Es braucht Ideen! Ahorn hat hier mit nur wenigen cm, eine brauchbare Küche geschaffen. 

Im Oberschrank und in den Schränken unter der Arbeitsplatte finden viele Küchenutensilien seinen Platz und es ist ausreichend Stauraum vorhanden.

Eine Schublade ist bereits mit einem passenden Besteckkasten ausgestattet.

Sehr praktisch finde ich die Schubladen unter der Spüle. Damit die Schubladen während der Fahrt nicht aufgehen, werden sie mit einer eingebauten Absperrung gesichert.

Ausgestattet ist die Ahorn-Küche mit einem 3-Flammen-Gaskocher, einer quadratischen Edelstahlspüle und einem 97l Thetfort-Kühl-Gefrier-Kombi. Also, alles was benötigt wird. 

Küche Ahorn Canada AE
Küche im Ahorn Canada AE
L-Küche im Ahorn Canada AE
Tolle Küche im Ahorn Canada AE
Kleine Küche im Ahorn Canada AE
3-Flammengaskocher im Ahorn Canada AE
Kühlschrank im Ahorn Canada AE
Digitale Anzeige am Kühlschrank vom Ahorn Canada AE

Die digitale Anzeige der Kühl-/Gefrierkombination von Thetfort im Ahorn Canada AE zeigt die Einstellung des Gerätes optisch gut an. Nach einigen Sekunden schaltet sich die Anzeige eigenständig ab.

Kühl-Gefrierkombi Ahorn Canada AE

Ess-/Wohnbereich

Die Dinette im Ahorn ist, im fahrbereiten Zustand, für 3 Personen geeignet. 

Es gibt 2 Anschnallgurte in Fahrtrichtung und einen weiteren Bauchgurt auf dem Seitensitz. 

Innenansicht Ahorn Canada AE
Anschnallgurte sind hinter den Polstern gelegt
3. Anschnallplatz im Ahorn Canada AE
3. Anschnallplatz auf der Seitenbank
Drehbare Sitze im Ahorn Canada AE
Drehbare Vordersitze im Ahorn Canada AE

Für eine angenehmere Sitzposition in Fahrtrichtung kann ein Teil der Sitzbank entfernt werden.

Sitzbank Dinette Ahorn Canada AE

 

Die Sitzfläche der Dinette lässt sich, bei Bedarf, verlängern und auch zum Einzelbett (1058 x 2200 cm) umbauen. 

Ahorn Canada AE Essbereich
Ohne Sitzbankverlängerung
Sitzbank im Ahorn Canada AE
Sitzkissen drauf - Fertig!
Ahorn Canada AE Sitzbankverlöngerung
Verlängerung einfach ausziehbar. Sitzkissen drauf - fertig!
Verlängerte Sitzbank im Ahorn Canada AE
Mit Sitzbankverlängerung und Tischverschiebung

Bettumbau

Bettumbau im Ahorn Canada AE
Tischplatte nach unten drücken und einrasten
Ahorn Canada AE Dinett-Bettumbau
Polster darauf verteilen (ziemlich durcheinander, oder?)
Bett für 1 Person im Ahorn Canada AE
Bett für eine weitere Person.

Fahrerhaus

Damit alle am Tisch Platz finden, lassen sich die Fahrersitze im Ahorn Canada AE drehen.

Und hier ist auch ein kleiner „Kritikpunkt“ anzumerken: Die Fahrersitze sind leider zu stark nach hinten geneigt, wenn man sie am Esstisch verwendet. Das drückt an den hinteren Oberschenkeln auf Dauer und ist unbequem. Für einen vorübergehenden Zeitraum jedoch kein Problem. 

Fahrersitze im Ahorn Canada AE
Sitze in Fahrtrichtung im Ahorn Canada AE
Ahorn Canada AE Essbereich
Drehbare Fahrersitze im Ahorn Canada AE

Im Esse-/Wohnbereich sind 3 Oberschränke mit passendem Stauraum vorhanden. In einem Oberschrank ist bereits ein Regalbrett eingebaut worden.

Der 90l Wassertank im Ahorn Canada AE befindet sich unter der Sitzbank der Dinette.

Wassertank Ahorn Canada AE

Alkoven

In unserem RIMOR Koala 45 war die Leider vom Alkoven sehr unglücklich angebracht. Wenn man diese verwenden wollte, musste man den Tisch verrücken und man kam nicht mehr an den Kühlschrank. Das war sehr nervig. 

Beim Ahorn ist die Leiter überhaupt kein Hindernis (sofern man nicht die Dinette zum Bett umbaut!). Man kann trotzdem den Tisch verwenden und hat ausreichend Platz. Klar, die Leiter steht dann direkt vor dem gedrehtem Beifahrersitz. Aber das ist nicht zu verhindern.

Auch im Alkoven, mit einer Liegefläche von 1460×2200 cm, finden größere Personen im Ahorn Canada AE ausreichend Schlafkomfort. 

Der Alkoven ist außerdem mit 2 LED-Lampen, einem kleinen Ablageregal und einem Fenster ausgestattet. 

Während der Fahrt, wenn der Alkoven nicht benötigt wird, kann man den Alkoven einfach nach oben drücken.

Der Alkoven ist so hoch eingebaut, dass man darunter sogar noch sitzen kann. Nachteil ist natürlich, dass ein Sitzen im Alkoven nur eingeschränkt möglich ist. Da muss ich sagen, war der Alkoven im RIMOR Super Brig natürlich richtig komfortabel. 

Doch, aufgrund der Tatsache, dass unser jüngstes Schlüpfküken jetzt nur noch sporadisch mitfährt, ist das für uns auch kein gravierendes Problem. 

Ganz im Gegenteil. Für uns ist es ausreichend und zweckmäßig. Es hat meinen Anspruch absolut erfüllt, da es für mich wichtig war, dass wir noch Platz für 2 weitere Personen haben. Entweder begleiten uns unsere 17-jährige Josy mit Freund oder auch mal unsere Joanna (20) mit ihrem Dennis. Allerdings sind Joanna und Dennis vorzugsweise mit 4 Reifen und 1 Zelt on Tour. 

Alkoven Ahorn Canada AE
Alkoven im fahrbereitem Zustand - Hochgeklappt
Alkoven Ahorn Canada AE
Heruntergeklappter Alkoven im Ahorn Canada AE
Heruntergeklappter Alkoven im Ahorn Canada AE
Leiter zum Alkoven passt prima zwischen Tisch und Sitzbank
2-Personen-Alkoven im Ahorn Canada AE
Ahorn Canada AE Alkoven mit Fenster
Geräumiger Alkoven vom Ahorn Canada AE
Staufläche und Platz für 2 Personen im Alkoven

Aufbau

Der Ahorn Canada AE ist auf einem Renault Master aufgebaut. Frank war erst skeptisch, da der Renault Master nur 96kw (130PS) hat und das bei 4t. 

Der RIMOR Super Brig hatte auch nur 130PS bei 4,25t. Und das war eine Katastrophe. Jedoch war es auch ein Fiat Multi Jet.

Während unserer ersten Fahrten war Frank aber schon ganz begeistert. Der Renault Master hat den 4t-Ahorn prima über die Straßen gebracht. Auch Steigungen waren kein Problem. 

Wie sich der Renault allerdings über Pässe und Berge oder mit einem Anhänger verhält, werden wir noch herausfinden müssen.

Zuladung

Das ewige Thema ist und bleibt die Zuladung! Und das ist immer wieder eine Katastrophe, gerade bei Fahrzeugen bis 3,5 t.

Ich war auf dem Caravan Salon 2018 in Düsseldorf als Presse unterwegs. Und hatte innerhalb der 10 Tage auch ausreichend Zeit für das Thema. Alter Schwede….das ist soooo grausam! Die Hersteller bauen immer mehr und mehr ein und das geht natürlich auch auf die Zuladung.

Auch Ahorn kann mit der Zuladung absolut nicht glänzen. Der Ahorn Canada AE wiegt im fahrbereitem Zustand 3.055t. Das heißt, man hat gerade mal eine Zuladung von 445 kg. Ist immer noch mehr als andere Hersteller. Ehrlich, ich habe Zuladungen von lächerlichen 265 kg gesehen! 445 kg Zuladung beim Ahorn sind schon im mittleren Bereich. Jedoch sollten gerade Wohnmobilneulinge bedenken, dass hiervon noch das Zubehör, wie Markise, Fahrradträger, etc., abgezogen werden müssen. Und dann bleibt da oft nicht mehr viel übrig und man muss sich überlegen, ob der Beifahrer mit darf oder Kinder und Hund zur Oma gehen.

Für uns stand, schon aufgrund unserer Wohnmobilerfahrung fest, dass wir nicht unter 4t gehen.

Durch die Goldschmitt Luftfederung ist der Ahorn auf 4t aufgelastet worden. Somit verfügen wir mit dem Ahorn über 945kg Zuladung.

Abgesehen davon ist der Einbau einer Anhängerkupplung bei unserem Ahorn geplant.

Technische Daten:

  • Renault Master
  • 130 PS
  • 4,0 t Chassis
  • Masse im fahrbereitem Zustand: 3.055 t
  • Diesel (AdBlue)
  • Getriebe: 6 + R
  • Front-Antrieb
  • 5 Personen
  • L 7,5 m; B 2,37 m; H 3,1 m

Heckgarage

Was das Thema „Heckgarage“ betrifft, waren wir von den RIMORs ja ganz schön verwöhnt. Das waren riesige Heckgaragen. 

Beim Ahorn mussten wir daher etwas umdenken. Aber dafür ist beim Ahorn unter den Betten enormer Stauraum, was man nicht vergessen darf!

Unsere Ahorn hat auf beiden Seiten eine Garagentür (700 x 700 cm). Vom Volumen bekommt man das notwendigste Zubehör (Wasserschlauch, Auffahrrampen, etc.) sehr gut unter. 

Für Fahrräder wird es wohl eher etwas eng, aber dafür gibt es ja auch einen Fahrradträger.

Sonstiges

Das gesamte Fahrzeug ist mit LED ausgestattet, was natürlich enorm an Energie einspart.

Alle Ahorn Canada Fahrzeuge verfügen serienmäßig über Polivision Rahmenfenster, GFK Boden,  Wände und Dach, Thetford Toilette und Kühlschrank und Truma Gas Heizung.

Im Ahorn Canada AE sind alle 6 Fenster und die beiden Heki-Dachluken mit Fliegengitter-/Verdunkelungsrollos ausgestattet. Im Bad hat die Plexiglascheibe zusätzlich eine Milchglasbeschichtung für einen entsprechenden Sichtschutz.

Das Fenster in der Eingangstür ist sogar ein Aufstellfenster. Find ich richtig toll! Viele Hersteller verbauen in der Eingangstür gar kein Fenster mehr. Somit kann man auch nicht mehr sehen, wer gerade mal ans Wohnmobil klopft. 

Vorbereitungen für den Fernsehanschluss ist bereits vorhanden. Für uns jetzt eher uninteressant, da wir eher selten Fernsehen gucken.

Die elektronische Trittstufe erleichtert den Ein- und Ausstieg. Sofern man beim Anlassen des Fahrzeuges vergessen hat, die Trittstufe einzufahren, wird man durch einen sehr durchdringenden Signalton daran erinnert, der einen Aufspringen lässt, wie einen jungen Hüpfer, damit man den Schalter für den Einzug der Trittstufe betätigen kann.

Wir sind gespannt, ob der doppelte Boden uns gut durch den Winter bringt. 

Zubehör

Fahrradträger

Eigentlich war unser Plan, dass wir bei dem nächsten Wohnmobil auf einen Fahrradträger verzichten möchten. Die Entscheidung war einfach aus unseren ganz persönlichen Erfahrungen heraus. Fährräder sollten bei uns eher auf dem geplanten Anhänger ihren Platz finden. 

Aber da an dem Ahorn bereits ein Fahrradträger von Thule montiert war, bleibt er nun auch dort. 

Fahrradträger am Ahorn Canada AE
Fahrradträger von Thule am Heck

Markise

Eine Markise ist das beliebteste Zubehör und gehört ja mittlerweile zum Wohnmobil, wie ABS zum Fahrzeug.

Am Ahorn wurde die Markise Thule Omnistor angebracht. Bisher hatten wir immer das gesamte Zubehör von FIAMMA. Ich bin auf den Unterschied der Marken gespannt und auch, ob eventuelle unser Sun View an der Thule Markise passt. Muss ja eigentlich nur in die Kederschiene eingezogen werden. Wir probieren es aus….

Was haben wir geplant?

Na ja, mit Ausnahme von tollen Reisen und wunderbaren Eindrücken, werden wir unseren Ahorn erstmal noch ein paar Upgrades unterziehen. 

Anhängerkupplung

Aufgrund der geplanten Live-Kochshows, mit Präsentation unserer OMNIA-KITCHEN-Rezeptbücher für den Omnia-Backofen, werden wir eine Anhängerkupplung anbauen lassen.  Die Bücher, das Kochzubehör und auch die Willi-Wood-Küchen nehmen doch schon sehr viel Zuladung ein.

SOG

Den SOG fand ich im RIMOR Super Brig schon sehr vorteilhaft. Auch dieses Zubehör wird in der Thetfort-Toilette im Ahorn in absehbarer Zeit Einzug erhalten.

HeoSafe und SafeDoor

Auch wenn man sich gegen Einbruch im Wohnmobil nicht zu 100% absichern kann, sollte man es Dieben trotzdem nicht so einfach machen. Da wir mit HeoSafe und auch dem SafeDoor-System gute Erfahrung gemacht haben, werden wir uns dafür wieder entschieden. Allerdings werden wir uns diesmal auch die DoorLook von Thule anschauen.

Strom

Das ist für uns derzeit mehr als ein Pflichtprogramm! Wir haben in den letzten Wochen mehrmals auf Messen gestanden, wo wir keine Lademöglichkeit hatten. Gut, die LED-Lichtanlage braucht nicht viel, aber 4 Tage ohne Strom, hat die Bord-Batterie schon etwas strapaziert. Von daher schauen wir uns mal um, was für eine geeignete Stromversorgung für uns in Frage kommt.

USB-Anschluss

Wegen unsere digitalen Arbeit benötigen wir entsprechende Anschlüsse. Leider sind in dieser Modellreihe von Ahorn keine USB-Anschlüsse verbaut. Also müssen wir dies nachholen…

Regalsystem

Auch ein Regalsystem soll wieder in der Heckgarage für Ordnung sorgen. Wegen der kleinen Größe der Heckgarage ist diesmal ein Regalsystem mit Auszug geplant. Mal sehen, was für Möglichkeiten es für unseren Ahorn gibt.

Gas-Steckdose

Aber na klar! Die Gassteckdose wird auf jeden Fall bis zur nächsten Grillsaison eingebaut. 

Aussenlampe

Da habe ich auch nicht schlecht gestaunt! Eine Aussenlampe ist bei Ahorn ein optionales Zubehör. Aber zum Glück bietet der Zubehörmarkt da tolle Alternativen an. 

Fazit

Wir sind mit dem Ahorn Canada AE sehr zufrieden. Die Verarbeitung der Möbel fühlt sich hochwertig an. Leider sind bei uns schon die ersten Schrankverschlüsse kaputtgegangen, weil diese aus Kunststoff sind. In den Modellen 2019 hat Ahorn nachgebessert und neue Schrankschlösser aus Metall eingebaut.

Aufgrund der Raumtrennung durch die Trenntür, den hellen Holzdekoren in Verbindung mit den Hochglanzfronten, ist ein wohnliches Ambiente geschaffen worden. Die verschiedenen kalten und warmen LED-Beleuchtungen unterstützen dieses Ambiente noch zusätzlich.

Es ist ein ruhiges und angenehmes Reisen mit dem Ahorn. Kein Geklapper, keine großartige Geräuschkulisse vom Innenraum her.

Auch die „Einzelbetten“ sind kein Problem. Warum gerade solche Betten von Vorteil sind, schildere ich euch in einem nächsten Beitrag.

Der Renault Master hat mit seinen 130 PS absolut überzeugt. Wie er mit Bergen, Pässe oder der Zuglast vom Anhänger klar kommt, werden wir noch herausfinden.

Mit dem Ahorn Canada AE haben wir ein für uns optimales Wohnmobil gefunden. 

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Toller Bericht… Danke für die detaillierten Informationen.
    Nett geschrieben 👌.
    Über weitere Erfahrungsberichte zum Hörnchen würde ich mich freuen,Thema Nachrüstung …
    Magst du mal evtl. mal so ne Kostenaufstellung machen, was im Jahr an Nebenkosten auf einen zukommen Versicherung/ Steuer … worauf ist zu achten 😉
    Thema Wintercamping ist auch interessant
    🙋🏻Liebe Grüße aus Schwerin

    1. Hallöchen,

      vielen Dank für deinen tollen Kommentar!

      Auf jeden Fall werden wir unsere Nachrüstungen kommentieren und auch, was uns der Winter bringt. Gerne gehe ich demnächst mal auf die Kosten ein. Ist ja immer interessant 😉.

      Liebe Grüße

      Bianca

Schreibe einen Kommentar

Bianca

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.
Menü schließen
%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Wohnmobile Niesmann & Bischoff
Niesmann & Bischoff Wohnmobile

Niesmann & Bischoff - Wohnmobile mit Flair Die Wohnmobile von Niesmann & Bischoff haben sich dieses Jahr in der sogenannten...

Schließen