Safe Door von Fiamma

Sicherung der Aufbautüren

3-er Safe Door

– Abschreckungsmittel gegen Diebstahl

 

Von unserem Wohnmobilhändler Kucki-Mobil, haben wir bereits beim Kauf von unserem ersten Wohnmobil den Tipp bekommen, dass wir das 3-er Safe Door* von FIAMMA einbauen lassen sollen.

Safe Door ist ein sinnvolles Abschreckungsmittel gegen Diebstahl und Einbrecher. Dieses wird an den großen Türen, die alle Zugang zum Wohnmobil haben, angebracht. Idealer Weise deckt Safe Door das Schloss der jeweiligen Tür ab. Allerdings ist dies abhängig von der jeweiligen Bauweise des Schlosses. Die Firma RIMOR verbaut z. B. Schlösser, wo der Griff leicht nach oben geht. Durch diese Beuge passt der Safe Door nicht mehr darüber. Zum Glück hat FIAMMA alternativen geschaffen, wo der Sicherheitsblock, der eigentlich das Schloss abdeckt, kürzer ist. Bei anderen Modellen ist der Sicherheitsblock nicht lang genug, weil das Schloss nicht nah genug am Rand der Aufbautür verbaut wurde.

Safe Door ist aus verstärktem eloxiertem Aluminium. Die Schlösser von, sind mit einer Gummischlossabdeckung geschützt haben extra Spezialschlüssel für die Keilschlösser. Für das 3-er Set gibt es pro Schloss den gleichen Schlüssel. Die weiße Lackierung der Schlösser ist sehr kratzfest.

Wenn man die Türen öffnen will, dann schließt man den Safe Door auf und dreht den Sicherheitsblock einfach in die andere Richtung.

Wir haben festgestellt, dass der Einbau wirklich sinnvoll ist. Es erschwert die „Arbeit“ der Einbrecher enorm, sodass es ein wirksames Abschreckungsmittel ist.

Auf der anderen Seite ist es aber auch so, dass Einbrecher „eingeladen“ werden könnten. Denn, wenn der Safe Door verriegelt ist, dann wissen auch Einbrecher, dass niemand anwesend ist.

Mein Fazit:

Safe Door macht einen super stabile Eindruck und vermittelt uns auch ein wenig Sicherheit. Es ist ein sinnvolles Abschreckungsmittel, was sein Geld wert ist. Wir haben es auch bei unserem neuen Wohnmobil, dem RIMOR Super Brig 687 tc einbauen lassen. Zusätzlich haben wir jetzt auch noch HEO Safe für die Fahrer- und Beifahrertür.

Ob es tatsächlich eine Einladung für Einbrecher ist, kann ich nicht bestätigen. Unser RIMOR KOALA 45 war immer auf einem großen, recht einsamen Parkplatz bei uns abgestellt, wenn wir nicht unterwegs waren. Eigentlich ein idealer Platz, um dort einzubrechen -einsam, nachts ziemlich ruhig und verlassen. Unseren Van hat man damals, zu Silvester, versucht an der gleichen Stelle mit Knallern „in die Luft zu sprengen“. Aber am Wohnmobil ist nie ein Kratzer gewesen.

Ich würde die Kosten immer wieder auf mich nehmen und Safe Door einbauen lassen, genauso wie den HeoSafe.

Ich wünsche euch stets sichere Aufenthalte!

Eure_Bianca 2

©4reifen1klo.de

 

 

MerkenMerken

Posted in Safe Door.

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.