Nudelauflauf „Bella Italia“

 

Nudelauflauf „Bella Italia“

Pasta geht doch immer. Wer kann bei Pasta schon nein sagen? Na ja, auf Anhieb würde ich direkt sagen: meine Schwiegermutter 😀 . Falls ihr euch jetzt so einen „Schwiegermutter-Drachen“ vorstellt, dann muss ich euch enttäuschen 😉 . Sie mag zwar keine Nudeln, aber das ist reine Geschmacksache. Ich habe nämlich eine tolle Schwiegermutter! Es ist heutzutage doch ungewöhnlich, wenn jemand keine Nudeln mag. Ansonsten sind um mich herum nur „Nudeln fressende Monster“. Ich gehör´ dazu 😀 . Und ein ganz stink normaler Nudelauflauf, einer der zu allem passt, der fehlte noch in meiner Omnia-Sammlung. Und dann lag es nahe, mal wieder meine Küche ein wenig durcheinander zu bringen und auszuprobieren, was das Zeug hält…

Vielleicht ist es euch schon aufgefallen, dass in allen meinen Gerichten immer Gemüse drin ist. Ich finde das sehr wichtig. Gelernt habe ich das damals, als ich bei Weight Watchers war. Diese Weisheit fand ich unheimlich lehrreich. Also nicht Salat als Beilage oder frisches Gemüse. Nö, frischen Gemüse MUSS als Zutat drin sein. Und somit habe ich mir Gedanken, darüber gemacht, welche Zutat passend ist. Klar, Champignons, Zucchini, Paprikaschoten…da sind keine Grenzen gesetzt. Doch diesmal wollte ich ein Auflauf ohne viel Schnickschnack. Einen, der zu (fast) allem passt. Einen, den auch Schlüpfküken mögen – auch meine 😉 . Und somit habe ich mich einfach an die italienischen Farben gehalten: grün-weiß-rot. Das ganze gepickt mit ein bisschen typisch italienischen Kräutern und heraus kam ein ganz normaler Tomaten-Nudel-Auflauf, der aber nicht fad und langweilig schmeckt.

Holt euch ein Stück Italien in die Omnia-Küche…

 

Zutaten:

Die Zutaten für eine tollen Nudelauflauf

Die Zutaten für eine tollen Nudelauflauf

300g      Penne (Nudeln)

250g      Cocktailtomaten

3-4 Eßl. Tomatenmark

200ml    Rama Cremefine/Sahne

50ml      Olivenöl

3-4 TL    ital. Kräuter (TK)

1 Eßl.    Brühe

150g     geriebener Käse

1 Eßl.   geriebener Parmesan (optional)

Salz, Pfeffer

frischer Oregano

frischer Basilikum

 

 

Zubereitung:

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Die Kochzeit allerdings um 2 Minuten reduzieren, da sie im Omnia noch weiterkochen und ansonsten zu weich werden.

Der Tomaten-Nudel-Auflauf kurz vor dem backen

Der Tomaten-Nudel-Auflauf kurz vor dem backen

Knoblauch schälen und klein hacken. Den gehackten Knoblauch in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Rama Cremefine/Sahne, Tomatenmark, Brühe und den italienischen Kräutern verrühren. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die Soße ggf. etwas mit Wasser verdünnen. Es sollte eine Konsistenz wir Buttermilch haben, also leicht dicklich.

Ein wenig frischen Oregano und Basilikum hacken, in die Soße geben und unterrühren. Solltet ihr die Soße jetzt probieren, wird sie nicht wirklich lecker schmecken 😀 . Lasst euch davon nicht verwirren. Die ganzen Zutaten müssen erst einmal kräftig aufkochen, damit sich alle Aromen entfalten.

Die Omnia-Form mit etwas Olivenöl einölen.

Die Nudeln einfüllen und die Soße darauf verteilen. Nun muss die Soße mit einem Löffel etwas unter die Nudeln gemischt werden.

Die Cocktailtomaten in Scheiben schneiden und über die Nudeln schichten. Den geriebenen Käse darübergeben. Wer mag kann jetzt auch Parmesan darüber streuen. Zum Schluss noch ein wenig gehackten Oregano über das Ganze geben und für 5 Minuten auf voller Flamme (200°) auf den Gaskocher stellen. Anschließend weitere 30 Minuten bei halber Flamme (175°) fertig überbacken. Hinweise zu den Temperaturen findet ihr hier!

 

 

 

Viel Spaß beim Nachkochen

Eure_Bianca 2

©4reifen1klo.de

 

 

 

 

Posted in Kochrezepte, Omnia-Rezepte, Tomaten-Nudel-Auflauf.

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.