Silikonform

Silikonform
Neue Silikonform für den Omnia-Backofen
Anzeige
Anzeige

Silikonform für den Omnia-Backofen

Nun ist sie endlich wieder erhältlich! Die originale Silikonform für den OMNIA-Backofen. Lange Zeit haben wir uns mit der Frankfurter-Kranz-Form beholfen. Leider hat dieses Form immer viel zu viel Volumen von der OMNIA-Form geklaut.

Nachdem auch ich zu den Personen gehörte, wo die OMNIA-Silikonform damals leicht in Flammen aufgegangen ist, hab ich mich umso mehr über die jetzige Silikonform gefreut. Wow!

Was ist anders an der Silikonform für den OMNIA-Backofen als die Frankfurter-Kranz-Form?

Nun, die Silikonform ist der OMNIA-Form zu 100% angepasst. Das Material ist sehr weich und recht dünn, aber nicht zu dünn. Es lässt sich super reinigen und nichts pappt mehr an!

Selbstverständlich kann man die „alte“ Form, die eigentlich gar nicht für den OMNIA-Backofen konzipiert war, sondern „zweckentfremdet“ wurde, weiterhin benutzen. Warum auch nicht?

Muss man die Silikonform immer benutzen?

Na ja, das muss grundsätzlich jeder für sich entscheiden. Ich persönlich finde nicht, dass man sie nicht immer benutzen muss. Bei Kuchen und Brot benutze ich sie immer. Aufläufe manchmal, aber auch recht ungern. Warum? Ganz einfach…. Wenn man mit einem Gegenstand das Essen aus dem OMNIA nimmt, kann es vorkommen, dass man zu heftig mit dem Gegenstand reinsticht und somit die Silikonform beschädigt. Bei Kuchen, der sich in der Regel durch die Silikonform einfach aus der Form lösen lässt, passiert dies nicht, weil er einfach aus der Form flutscht und man hierfür keine spitzen Gegenstände benutzen muss. Abgesehen davon, kennt ihr nicht die hungrige Meute, die hier rumrennt 😄 . Wenn die Hunger haben, darf ich nicht hysterisch schreien: „Vorsicht, meine Silikonform!“ Da steht der Modus auf „Futteraufnahme“ und nicht auf „Aufpassen“.

Und somit benutze ich für viele Zubereitungen auch weiterhin das Backtrennmittel, um die OMNIA-Form einzufetten.

Wie ist das mit dem Gasverbrauch oder Zubereitungszeit?

Ich lese sehr häufig, dass man, bei der Benutzung mehr Gas verbraucht und auch die Zubereitung länger dauert, weil die Silikonform zuviel Energie „schluckt“. Ich konnte das bisher überhaupt nicht feststellen. Wie soll eine Silikonform, die gerade mal 2-3 mm dick ist auch Energie schlucken?

Der Kuchen hat mit oder Ohne Silikonform genauso lange gedauert. 

 

Einen Hinweis möchte ich euch aber noch ans Herz legen:

Benutzt für die sogenannte „Stäbchenprobe“ einen Zahnstocher und kein Schaschlikspieß! Beim Schaschlikspieß ist die Gefahr einfach zu groß, dass ihr es zu tief reinsteckt, was überhaupt nicht erforderlich ist, und damit ggf. die Silikonform beschädigt. Leider lese ich das immer mehr! Viele empfehlen für die Garprobe mittlerweile eine ungekochte Spaghetti zu benutzen.

Manche benutzen die Silikonform, weil ihnen, aus gesundheitlichen Gründen, das Aluminium vom OMNIA-Backofen nicht so behagt. Na ja, ob Silikon da gesünder ist, sei dahin gestellt. Doch wer sich mit solchen Gedanken rumplagt, der sollte sich mal Gedanken darüber machen, in welchem Material Cola oder Limonade gefüllt werden. Konserven gibt es seit Jahren im Supermarkt und die sind auch aus Alu. Viele Camper benutze seit Jahrzehnten Alu-Töpfe und was hat die Bundeswehr? Genau, seit eh und je das Alugeschirr 😊.

Was muss man beachten?

Bei der erstmaligen Benutzung soll, laut Hersteller, die Silikonform eingefettet werden. Danach ist kein Einfetten mehr nötig!

Für die Benutzung benötigst du auch keine Semmelbröseln, Mehl oder ähnliches. Die Zutaten werden einfach in die Silikonform gefüllt und jeder Kuchen, jedes Brot flutscht raus. Der Käse vom Auflauf bleibt auch nicht mehr kleben.

Nach der Benutzung sollte die Silikonform immer KALT ausgespült werde. Kein Witz! Dadurch entstehen keine Gerüche und die Stärke, die sich in den, für das Auge nicht erkennbaren, Poren absetzt, wird gelöst.

Bei mir fühlt sich die Silikonform immer sehr fettig an. Denke, das liegt an dem kaltem Wasser. Dann bekommt die Silikonform von mir auch mal einen Tropfen Spülmittel – aber mit kaltem Wasser 😉 .

Die Silikonform verträgt Hitze bis 260°. Laut Hersteller soll man jedoch die Hitzebeständigkeit des Omnia-Backofens beachten. „Zu hohe Wärme beschädigt die Silionform“ heißt es in der Gebrauchsanweisung. Da mit dem Omnia-Backofen auf Niedrigtemperatur gearbeitet wird, erhitzt man die Silikonform nur 3-7 Minuten auf voller Flamme und das hält sie auch aus. 

Zudem ist die Silikonform BPA-Frei! Bisphenol A (BPA) ist eine hormonell wirksame Chemikalie. BPA ähnelt in der Wirkung dem weiblichen Hormon Östrogen und beeinflusst das Hormonsystem von Menschen und Tieren. BPA ist ein Bestandteil von Hart- und Weichmachern in Kunststoffen, welches sich bei hohen Temperaturen löst. 

Der Hersteller macht folgende Angaben:

  • Hitzebeständig bis 260°
  • Kältebeständig bis -30°
  • spülmaschinenfest
  • lebensmittelecht
  • mikrowellengeeignet
  • keine Verwendung von spitzen Gegenständen

Ob die Silikonform wirklich mikrowellengeeignet und spülmaschinenfest ist, kann ich keine Aussage zu machen, da wir im Wohnmobil weder eine Spülmaschine und eine Mikrowelle haben 😄.

Warum ich die Silikonform verwende

Zum einen, ganz klar, wegen der leichten Reinigung. Wer sich schon mal dem Kampf von angebackenem Käse in der Aluform gewidmet hat, der weiß, was ich meine 😄. 

Bei Kuchen habe ich die Erfahrung gemacht, das dieser durch die Silikonform nicht mehr so braun wird. 

Praktisch ist auch, wenn man die Silikonform verwendet und sie ist nicht leer, dann kann ich die Silikonform einfach rausnehmen und die Omnia-Form separat oder mit einer anderen Silikonform (ich hab da schon einige von 😉) weiterverwenden. 

Kann ich die Silikonform nur zum Kochen und Backen benutzen?

Nein 😄 . Ich verratet dir nun ein paar kleine Anregungen:

Wozu man die Silikonform noch benutzen kann:

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Bianca

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.
Menü schließen
%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Omnia-Backofen und das Zubehör
Zubehör für den OMNIA-Backofen

Nützliches Zubehör für den OMNIA-Backofen Für den Omnia-Backofen gibt es nicht viel Zubehör im Fachhandel. Ich möchte euch einmal zeigen,...

Schließen