So bekommst du eine perfekte Schokoglasur

Kennst du das? Da hat man einen richtig tollen Kuchen gebacken und die Glasur sieht einfach mal wieder schrecklich aus! Und dann auch noch diese große Schweinerei mit der Schokolade. Plötzlich klebt sie an der Arbeitsplatte, auf dem Tisch, den Fingern.

Das muss nicht sein! Wenn du über die Silikonform für den Omnia-Backofen verfügst, dann bekommst du eine perfekte Schokoglasur hin. Spinnt die Bianca jetzt total???? Nein 😊 !

Man kann tatsächlich mit Hilfe der Silikonform den Kuchen mit einer Glasur überziehen. Mache ich schon seit Jahren mit den anderen Silikonformen. Und eigentlich ist dies auch ganz einfach! Schau hier:

 

Kuvertüre in Stücke brechen und in die Silikonform legen. Bei mittlerer Flamme ca. 5 Minuten schmelzen.

Für einen kompletten Guss benötigt man 400g.

Kuvertüre schmelzen

 

Die restlichen Klumpen unter Rühren auflösen.

 
Schokoguss in Silikonform

Abgekühlen Rührkuchen in die Silikonform mit der geschmolzenden Kuvertüre legen.

Form etwas hin- und herschaukeln, damit die Kuvertüre sich verteilt. Eventuell den Kuchen auch ein wenig in die Kuvertüre „drehen“.

 

Silikonform aus dem Omnia-Backofen heben. Omnia-Form umdrehen und Silikonform auf die Omnia-Form stellen, damit man diese besser runterrollen kann.

Schokoladenglasur

 

Kuchen mitsamt der Silikonform und der Omnia-Form stürzen.

Tolle Sckokoglasur

 

Eine perfekte Schokoladenglasur!

 

Tolle Schokoladenglasur Omnia-Kuchen

Tipp:

Kuchen ohne Silikonform backen, dann passt er perfekt in die Silikonform

 

 

 

©4reifen1klo.de

Komm in meine Facebook-Community!

Backbuch für den Omnia-Backofen

Aufgrund der DSGVO: Bitte akzeptieren Sie marketing, statistics Cookies um dieses Video anzusehen. (Sie werden auf YouTube weitergeleitet!)