Omnia-Backofen - So einfach funktioniert der Omnia Campingbackofen!

Als ich den Begriff „Omnia-Campingbackofen“ das erste Mal gehört habe und das Teil dann auch noch ein Backofen sein soll, habe ich wirklich gedacht: „Die spinnen die Camper!“

Na ja, sieht ja auch sehr komisch aus und ist mit einem Backofen absolut nicht zu vergleichen. Das Blechteil sieht eher aus wie eine Kuchenform mit Deckel, deshalb konnte ich mir auch. nicht vorstellen, dass es wirklich ein Backofenersatz ist.

Ich habe mich dann im Internet darüber informiert und den Omnia-Campingbackofen* bestellt.

Und da ich immer sehr ungeduldig bin, habe ich den Omnia-Backofens natürlich über Prime bei Amazon bestellt. Und so kam er dann auch schnell an.

Kochen auf kleinstem Raum ist oft eine Herausforderung die gemeistert werden will. Deshalb bietet der Omnia-Backofen dafür die besten Voraussetzungen.

Der Omnia-Campingbackofen besteht aus drei Teilen

  • ein spezielle geformter Untersatz schwarz emailliert oder aus Edelstahl
  • Form aus Aluminium
  • roter Deckel mit Ventilationslöchern
Erfahrung mit dem Omnia-Backofen

Diese 3 Teile geben zusammen die Ober- und Unterhitze zum Backen und auch Kochen. Denn in dem Omnia-Campingbackofen kann man nicht nur backen, sondern auch tolle Ofengerichte zubereiten!

Beim Omnia-Campingbackofen handelt es sich um keinen Backofen im herkömmlichen Sinne. Der Omnia-Campingbackofen bekommt seine Hitze vom Herd. Laut Hersteller ist der Omnia-Campingbackofen für allen Herdarten, wie z.B. Gasherden, Spirituskocher und elektronischen Herdplatten, geeignet. Der Omnia-Campingbackofen funktioniert NICHT auf Induktion! Aufgrund der Konstruktion werden Über- und Unterwärme abgegeben.

So funktioniert der Omnia-Campingbackofen

Das Untergestell des Omnia-Campingbackofen gibt es aus Edelstahl oder als schwarz emailliertes Unterteil. Das emaillierte Unterteil kann das Glaskeramik-Kochfeld beschädigen, deshalb darf der Ofen dort nicht angewendet werden. Alternativ kann man auf dem Glaskeramik-Kochfeld das Unterteil aus Edelstahl benutzen.

Omnia-Backofen | 4 Reifen 1 Klo

Sowohl das Untergestell, als auch die Backform selber haben ein Loch in der Mitte. Durch dieses Loch und der abgerundeten Form des Unterteils wird die Herdwärme nach oben geleitet. Diese Unterwärme wird vom Deckel abgeleitet (Oberwärme). Die Ventilationslöcher im Deckel verhindern einen Überdruck.

Die Omnia-Form hat ein Volumen von 2,0 l. Zur Zubereitung werden nur ca. 1,4 l empfohlen, da das restliche Volumen für die Wärmeentwicklung benötigt wird.

Damit man viel Freude an die Omnia-Form hat, sollte man die  Reinigungshinweise beachten.

Omnia-Campingbackofen-Aluform emaillieren lassen

Der kleine Schwede

Der Omnia-Campingbackofen wurde in Schweden erfunden und findet überall dort seinen Einsatz, wo kein normaler Backofen vorhanden ist. Deshalb erhielt er starken Einzug in Wohnwagen, Wohnmobilen oder auch Boote. Somit lag es nahe, dass der Omnia-Backofen bald als Campingbackofen bezeichnet wurde.

Es ist, neben dem großen Einrichtungshaus, eine sehr pfiffige Erfindung, die einem die Möglichkeit gibt, alles das im Wohnmobil zuzubereiten, was man sonst auch in einem festen Ofen zubereiten würde.

Aufbackprodukte wie Brötchen, Croissants oder auch Back- oder Brotbackmischungen klappen sehr gut. Eigentlich muss man nur der Gebrauchsanweisung folgen. Eigentlich – wenn da das Problem mit der Temperatur nicht wäre. Auf den deutschen Produkten ist immer eine Gradzahl angegeben, da wir mit Strom arbeiten. Beim Omnia benötigen wir allerdings eine entsprechende Stufe, also eine Gastemperatur. 

Hier eine kleine Hilfe für die Umrechnung:

  • 1. Stufe =  150° und 130° Umluft
  • 2. Stufe = 160° und 140° Umluft
  • 3. Stufe = 180° und 160° Umluft
  • 4. Stufe = 200° und 180° Umluft
  • 5. Stufe = 220° und 200° Umluft
Thermometer am Omnia-Backofen

Das Problem mit der Temperatur habe ich mit dem Einbau eines Thermometers aus der Welt geschafft. 

Heizt den Omnia, bei herzhaften Rezepten, zu Beginn 2-3 Minuten immer auf höchster Flamme ein. Dann stellt ihr ihn für 40-50 Minuten. je nachdem was ihr zubereitet, auf die mittlere Flamme. Probiert einmal aus, wo bei euch die mittlere Flamme ist. Dazu müsst ihr die Flamme visuell beobachten. Im Freien kann die Flamme, durch einen Windzug, schnell ausgepustet werden, deshalb ist ein Windschutz sehr sinnvoll.

Ich habe auf jeden Fall immer Brotbackmischungen und auch diverse Kuchenbackmischungen mit an Bord. Geht einfach schnell. Und wer hat auf Reisen den schon so viele verschiedene Mehlsorten dabei, um ein Brot zu backen? Das Problem mit der Zuladung kennen wir doch alle.

Das Teil gebe ich nicht mehr her!

Am Anfang war ich wirklich skeptisch. Doch mittlerweile liebe ich diese Blechteil einfach. Ich benutze den Omnia-Campingbackofen mit einem Gaskartuschenkocher oft zuhause auf dem Balkon. Auch Rezepte, die ich ausprobiere, teste ich in meiner OMNIA-Kitchen. Was mich überhaupt an diesem „Blechteil“ überzeugt hat, war der Geschmack! Man schmeckt überhaupt keinen Unterschied, ob man einen Kuchen oder Auflauf im Backofen zuhause zubereitet oder im Omnia-Campingbackofen. Auch im Omnia-Campingbackofen wird der Kuchen schön braun und die Käsekruste knusprig. Ich kann gar nicht oft genug sagen, wie ich dieses Blechteil begeistert. Natürlich gehen am Anfang Sachen schief. Aber das gehört dazu. Man muss lernen umzudenken. Am Anfang bin ich alle 5 Minuten zum Gaskocher gelaufen und hab unter dem Deckel vom Omnia-Campingbackofen geschaut, ob ich nicht wieder Angst haben muss, dass gleich die Feuerwehr um die Ecke kommt. Und dabei habe ich eine der größten Fehler gemacht: Ständig dem Omnia seine Oberhitze geklaut.

Für wieviele Personen reicht der Omnia-Backofen?

Da der Omnia-Backofen nur über ein Fassungsvermögen von 2l verfügt, wobei man nur 1,8l für die Zubereitung verwenden kann, ist man schon sehr eingeschränkt von der Menge. 

Da kann man nicht einfach mal „Wasser in die Suppe kippen“, da der Omnia dann schon überfüllt ist.

Ich sage bei der Frage, für wieviel Personen der Omnia-Backofen geeignet ist, immer: Es kommt auf die Mitesser und das Gericht an! Und so ist es auch. Für 2 Erwachsene und 2 kleine Kinder reicht der Omnia. Doch für 2 Erwachsene und zwei 17-jährige Buben, da vergiss es! Die Jungs werden schon mit einer ganzen Packung Toast nicht satt 😂. 

Aber dennoch lohnt sich die Anschaffung, um z.B. einen leckeren Auflauf als Beilage zum Grillen zu zaubern. Wer will den schon immer Kartoffel- oder Nudelsalat zum grillen essen?

Mit einer Lasagne, Toskanischen Filettopf  oder Bacon-Hähnchen-Wickel mit Baguette und Salat bekommt man auch 2 Erwachsene und die beiden 17-jährigen satt. Es kommt wirklich darauf an, was man macht und wie man es macht. Es gibt mittlerweile so viele Rezepte in meiner Sammlung, die geeignet sind, um „genug Mäuler zu stopfen“ 😂. Wovon man sich aber wirklich freimachen musst ist die Tatsache, dass man ab 4 Personen ausschließlich mit dem Omnia-Backofen arbeitet. Wir Camper lieben doch auch das grillen. Also…leckere Aufläufe, Kartoffelauflauf, Nudelauflauf oder Gemüseaufläufe, als leckere Beilage zum Grillen. Der Omnia-Backofen hat eine wunderbare Daseinsberechtigung – man muss ihn nur richtig einsetzte!

Zum Schluss noch etwas zum schmunzeln...

Auch mein Anfang war nicht leicht und auch ich konnte dieses Blechteil am Anfang über den Balkon werfen. Meine ersten beiden Kuchen waren eine Katastrophe…

Und heute? Ja heute veröffentliche ich Rezepte für den Omnia-Campingbackofen und schreibe sogar Koch-/Backbücher für das Teil. Jeder kann damit umgehen – auch du!

Kuchen aus dem Omnia-Backofen

Weitere Themen zum Omnia-Backofen

Kennst du schon unsere Rezeptbücher für den Omnia-Backofen?

Mit vielen weiteren, nicht veröffentlichten Rezepte für den Omnia-Backofen. 

Hier kannst du die Rezeptbücher oder auch tolle Omnia-Backofen-Setangebote bestellen!

Sichere Bezahlung per Überweisung, PayPal, Kreditkarte oder AmazonPay möglich!

Sei immer auf den aktuellen Stand, was bei uns passiert!

14 Antworten

  1. Hallo,
    wir haben von unseren Kindern zu Weihnachten auch einen Omnia Backofen bekommen. Jetzt haben wir ihn auch ausprobiert. Mein Problem ist die Wasserfüllung, leider kann ich nicht erkennen wenn kein Wasser mehr vorhanden ist.
    Wir hatten uns Aufbackbrötchen zu Frühstück backen wollen, die haben über eine halbe Stunde gedauert. Was habe ich falsch gemacht und wie sieht es grundsätzlich mit der Wasserfüllung aus?
    Ich habe alles nach Anleitung gemacht
    Kann mich jemand einen Tipp geben.
    Vielen Dank im Voraus und
    liebe Grüße
    Karin

  2. Hallo Bianca,
    für deine schnelle Antwort herzlichen Dank. Wir haben die Kartoffeln und Möhren gewürfelt. Vielleicht war das der Fehler. Beim Kartoffelgratin hat es besser geklappt. Wir geben die Hoffnung nicht auf und probieren es einfach noch einmal.
    Liebe Grüße und ein schönes Osterfest

    1. Hallo Marion,

      ausprobieren ist immer gut. Irgendwann bekommt man den Bogen raus . Vielleicht waren die Würfel einfach zu groß. Ich schneide immer (auch bei Fleisch) 1-1,5cm große Würfel. Immer angepasst an den anderen Zutaten (Paprika geht schneller als eine Hähnchenkeule 😉).

      Viel Erfolg und schöne Ostertage!

      Bianca

  3. Hallo Bianca, als angehende WoMo-Besitzer haben wir natürlich auch einen Omnia-Backofen gekauft.
    Damit es auf unseren Touren auch klappt, probieren wir fleißig zu Hause auf dem Gasherd aus. Die Rezepte
    sind gut, schmeckt auch alles soweit, aber: die Kartoffeln und Möhren wollen einfach nicht weich werden.
    Auch nach 1 1/2 Stunden sind die Dinger noch hart. Was ist bloß falsch ????
    Viele Grüße Marion

    1. Hallo Marion,

      kann ich dir aus der Ferne auch nicht sagen. Wie große sind den die Kartoffeln und Möhren, die du zubereitest?

      Ich benutze sehr gerne Drillinge (diese kleinen Kartoffeln), dann auch ungeschält. Diese schneide ich immer DER LÄNGE nach durch, dann garen sie sehr gut. Für Kartoffelauflauf hobel ich die Kartoffeln auch oft oder schneide sie in feine Scheiben. Möhren würde ich, je nach Durchmesser, auch recht dünn schneiden.

      Ofenkartoffeln, die also größer sind, würde ich ein paar Minuten vorgaben. Die bekommst di nicht gar im Omnia-Backofen.

      Ich hoffe, ich konnte Sir helfen. Falls nicht, dann einfach nochmal melden 😉.

      Liebe Grüße

      Bianca

    1. Hallo Frauke,

      willkommen in der Omnia-Welt 😄.

      Wenn du den Omnia ohne Deckel benutzt, dann bekommen die Zutaten keine Oberhitze. Diese wird durch den Deckel produziert, indem die heiße Luft durch den Kamin steigt und dann am Deckel abprallt.

      Ich denke, dass der Omnia-Effekt dann weg ist und würde ihn nicht ohne Deckel benutzen.

      Ich hoffe, ich konnte dir helfen😊.

      Liebe Grüße und viel Spaß mit dem Omnia!!

      Bianca

  4. Kann man die backform mit deckel auch im normalen backofen nutzen. Wir haben nämlich induktion. Aber im womo wäre das super. Ich bräuchte sowieso eine neue backform. Dann könnte ich auf reisen damit backen und zu hause????

    1. Hallo Elke,

      die Benutzung mit Deckel im Backofen würde ich abraten, weil der Deckelknauf dann schmilzt. Außerdem ist ein Backofen im Backofen „doppelgemoppelt 😄. Aber…die Omnia-Form selber kannst du als Backform verwenden 😉.

      Entschuldige bitte die verspätete Antwort, irgendwie ging dein Kommentar wohl an mir vorbei 😩.

      Liebe Grüße

      Bianca

  5. Hallo Bianca,
    danke fuer Deine gute Beschreibung.
    Moechte den Omnia auf infrarotkochplatte benutzen 22 cm ca 1500 watt.
    Geht das? Wie muss ich dann die Temperatur einstellen, wenn ich z.B. Brot backen will?
    Herzlichen Dank fuer deine Antwort

    LG Elsbeth

  6. Hallo Bianca, wir leben ca. 1/3 des Jahres im Wohnmobil und ich recherchiere gerade, ob wir uns so ein Teil zulegen sollen, obwohl wir einen kleinen Backofen im Womo haben. Danke für die gute Beschreibung. Ich habe gleich Deinen Newsletter für neue Rezepte abonniert. Mich interessieren vor allem Brot und Kuchen. Viele Grüße von Deiner Namensvetterin Bianka mit „k“

    1. Hallo Bianka (mit „k“ 🙂 ),

      vielen lieben Dank für deinen tollen Kommentar!

      Wir haben zwar auch einen Backofen im Wohnmobil, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass dieser zu viel Gas verbraucht. Auch finde ich den Backofen umständlich zu reinigen 🙁 .

      Der Omnia-Backofen ist sehr vielseitig und für Brot und Kuchen überhaupt nicht zu übertreffen.

      Falls du dich entscheiden sollten, einen Omnia-Backofen zu kaufen, gebe ich dir als Tipp, dass du IMMER einen Topflappen in der Nähe haben solltest. Das Ding ist furchtbar heiß. Ich hab bereits eine Tube Brand- und Wundgel in der Schublade. Ich vergesse immer wieder mal, dass der Knopf am Deckel genauso heiß wird, wie alles andere! Bei unseren Haushaltstöpfen ist das ja nicht so…

      An Rezepten für den Omnia-Backofen bin ich stark am arbeiten. In den nächsten Monaten werde ich einige veröffentlichen 😉 .

      Wenn du Fragen haben sollten, dann schreib mir einfach eine Mail!

      Ganz liebe Grüße

      Bianca

Schreibe einen Kommentar