Das Unterteil ist beim Omnia-Backofen aus Edelstahl

Wie funktioniert der Omnia-Backofen?

Omnia-Backofen

Als ich den Begriff "OMNIA-Backofens" das erste Mal gehört habe und das Teil dann auch noch ein Backofen sein soll, habe ich wirklich gedacht: "Die spinnen die Camper!"

Na ja, sieht ja auch sehr komisch aus und ist mit einem Backofen absolut nicht zu vergleichen. Das Blechteil sieht eher aus wie eine Kuchenform mit Deckel.

Ich habe mich dann im Internet darüber informiert und den OMNIA-Backofen bestellt.

Und da ich immer sehr ungeduldig bin, habe ich den OMNIA-Backofens natürlich über Prime bei Amazon bestellt. Und so kam er dann auch schnell an.

Kochen auf kleinstem Raum ist oft eine Herausforderung die gemeistert werden will. Der OMNIA-Backofen bietet dafür die besten Voraussetzungen.

 

Der OMNIA-Backofen besteht aus 3 Teilen:

  • ein spezielle geformter Untersatz schwarz emailliert oder aus Edelstahl
  • Form aus Aluminium
  • roter Deckel mit Ventilationslöchern
Der Omnia-Backofen wird in einem Transportbeutel mit kleinem Rezeptheft geliefert
Lieferumfang des Omnia-Backofens
Das Unterteil ist beim Omnia-Backofen aus Edelstahl
Den Omnia-Backofen gibt es in zwei verschiedene Ausführungen

Diese 3 Teile geben zusammen die Ober- und Unterhitze zum Backen und auch Kochen. Denn in dem OMNIA-Backofen kann man nicht nur backen, sondern auch tolle Ofengerichte zubereiten!

Beim OMNIA-Backofen handelt es sich um keinen Backofen im herkömmlichen Sinne. Der OMNIA-Backofen bekommt seine Hitze vom Herd. Laut Hersteller ist der OMNIA-Backofen für allen Herdarten, wie z.B. Gasherden, Spirituskocher und elektronischen Herdplatten, geeignet. Der OMNIA-Backofen funktioniert NICHT auf Induktion! Aufgrund der Konstruktion werden Über- und Unterwärme abgegeben.

Das Untergestell des OMNIA-Backofens gibt es aus Edelstahl oder als schwarz emailliertes Unterteil. Das emaillierte Unterteil kann das Glaskeramik-Kochfeld beschädigen und darf dort nicht angewendet werden. Alternativ kann man auf dem Glaskeramik-Kochfeld das Unterteil aus Edelstahl benutzen. 

Sowohl das Untergestell, als auch die Backform selber haben ein Loch in der Mitte. Durch dieses Loch und der abgerundeten Form des Unterteils wird die Herdwärme nach oben geleitet. Diese Unterwärme wird vom Deckel abgeleitet (Oberwärme). Die Ventilationslöcher im Deckel verhindern einen Überdruck.

Die OMNIA-Form hat ein Volumen von 2,0 l. Zur Zubereitung werden nur ca. 1,4 l empfohlen, da das restliche Volumen für die Wärmeentwicklung benötigt wird.

Der OMNIA-Backofen wurde in Schweden erfunden und findet überall dort seinen Einsatz, wo kein normaler Backofen vorhanden ist. Daher erhielt er starken Einzug in Wohnwagen, Wohnmobilen oder auch Boote. Somit lag es nahe, dass der OMNIA-Backofen bald als Campingbackofen bezeichnet wurde.

Es ist, neben dem großen Einrichtungshaus, eine sehr pfiffige Erfindung, die einem die Möglichkeit gibt, alles das im Wohnmobil zuzubereiten, was man sonst auch in einem festen Ofen zubereiten würde.

Aufbackprodukte wie Brötchen, Croissants oder auch Back- oder Brotbackmischungen klappen sehr gut. Eigentlich muss man nur der Gebrauchsanweisung folgen. Eigentlich 😉 - wenn da das Problem mit der Temperatur nicht wäre. Auf den deutschen Produkten ist immer eine Gradzahl angegeben, da wir mit Strom arbeiten. Beim OMNIA benötigen wir allerdings eine entsprechende Stufe, also eine Gastemperatur.

Hier eine kleine Hilfe für die Umrechnung:

  • Stufe 1 =  150° und 130° Umluft
  • Stufe 2 = 160° und 140° Umluft
  • Stufe 3 = 180° und 160° Umluft
  • Stufe 4 = 200° und 180° Umluft
  • Stufe 5 = 220° und 200° Umluft

Das Problem mit der Temperatur habe ich mit dem Einbau eines Thermometers aus der Welt geschafft. 

Ein Kartuschengaskocher ist passend für den Omnia-Backofen

An meinem kleinen tragbaren Gaskocher habe ich lediglich einen Drehregler. Daher habe ich mich von der Mitte aus ein wenig rangetastet an die entsprechenden Temperaturen. In meinem Backofen im Wohnmobil passt das mit den Stufen. Allerdings muss man auch wissen, dass der eingebaute Backofen wesentlich mehr Gas verbraucht.

Grundsätzlicher Tipp:

Heizt den OMNIA zu Beginn 2-3 Minuten immer auf höchster Flamme ein. Dann stellt ihr ihn für 50-60 Minuten auf die kleinste Flamme. Probiert einmal aus, wo bei euch die kleinste Flamme ist. Im Freien kann die Flamme, durch einen Windzug, schnell ausgepustet werden.

Ich habe auf jeden Fall immer Brotbackmischungen und auch diverse Kuchenbackmischungen mit an Bord. Geht einfach schnell. Und wer hat auf Reisen den schon so viele verschiedene Mehlsorten dabei, um ein Brot zu backen? Das Problem mit der Zuladung kennen wir doch alle 😀 .

 

Ein kurzer Hinweis zur Reinigung:

Sobald man etwas mit Käse im OMNIA-Backofen zubereitet oder den OMNIA nicht richtig einfettet, ist die Scheuerei ziemlich heftig. Und da wir alle im "Urlaub" sind, wollen wir unsere Zeit doch nicht mit dem reinigen des OMNIA-Backofen verschwenden 😉 . Ich habe mir daher diese Silikonbackform angeschafft:

Diese Silikonform kann man, durch den Drahtring, natürlich auch ohne den OMNIA-Backofen benutzen. Es ist eine Frankfurter-Kranz-Form. Kuchen und Brot backe ich allerdings ohne diese Form, weil die Silikon-Form unten rundlich ist. Die OMNIA-Form ist eher leicht eckig. Ich finde auch, dass die Bräune besser wird beim Kuchen. Man muss die Form dann aber richtig gut einfetten und bemehlen! Aufläufe mache ich allerdings zum größten Teil in der Silikonform.

Backtrennmittel ist hervorragend zum einfetten und kann man prima selber herstellen!

Update 26.01.2017:

Die neue Silikonform, die extra der OMNIA-Form angepasst wurde, ist ab dem 31.01.17 wieder lieferbar. Leider ist diese Form wesentlich teurer, als die oben genannte Form von SAVARIN. Der Vorteil ist jedoch, dass diese Silikonform sich nun optimal der OMNIA-Form anpasst und somit kein Volumen mehr verloren geht.

Die neue Silikonform habe ich bereits getestet!

 

Die neue OMNIA-Silikonform ist bei Fritz-Berger oder Amazon bestellbar!

Zubehör

Dieses Zubehör gibt es für den OMNIA-Backofen

Als Zubehör sind im Handel eine passende Silikonform und ein Aufbackgitter erhältlich.

Zusätzlich wird noch ein Kochbuch angeboten. Allerdings ist das nicht wirklich toll! Ich habe mir das Kochbuch angeschaut, aber nicht eins der Rezepte ausprobiert - weil mir keines zusagte. 

Für den omnia-Backofen gibt es ein passenderes Aufbackgitter
Silikonform für den Omnia-Backofen

Fazit

Das Teil gebe ich nicht mehr her!

Am Anfang war ich wirklich skeptisch. Doch mittlerweile liebe ich diese Blechteil einfach, dass lässt sich an den bereits vielen veröffentlichten Rezepten sehen 😉 . Als ich den Apfelkuchen gebacken habe, war mein kleines Schlüpfkücken ganz überrascht, dass dieser Kuchen im OMNIA-Backofen gebacken wurde. Ich benutze den OMNIA-Backofen mit einem Gaskartuschenkocher oft zuhause auf dem Balkon. Auch Rezepte, die ich ausprobiere, teste ich in meiner OMNIA-Kitchen. Was mich überhaupt an diesem "Blechteil" überzeugt hat, war der Geschmack! Man schmeckt überhaupt keinen Unterschied, ob man einen Kuchen oder Auflauf im Backofen zuhause zubereitet oder im OMNIA-Backofen. Auch im OMNIA-Backofen wird der Kuchen schön braun und die Käsekruste knusprig. Ich kann gar nicht oft genug sagen, wie ich dieses Blechteil begeistert. Natürlich gehen am Anfang Sachen schief. Aber das gehört dazu. Man muss lernen umzudenken. Am Anfang bin ich alle 5 Minuten zum Gaskocher gelaufen und hab unter dem Deckel vom OMNIA-Backofen geschaut, ob ich nicht wieder Angst haben muss, dass gleich die Feuerwehr um die Ecke kommt 😀 . Und dabei habe ich eine der größten Fehler gemacht: Ständig dem OMNIA seine Oberhitze geklaut 😉 . 

Zum Schluss noch etwas zum schmunzeln...

Auch mein Anfang war nicht leicht und auch ich konnte dieses Blechteil am Anfang über den Balkon werfen. Meine ersten beiden Kuchen waren eine Katastrophe...

omnia backofen-verbrannter kuchen-silikonform

Liebe Grüße

 

 

 

 

©4reifen1klo.de

Posted in Omnia-Backofen.

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.

4 Comments

  1. Hallo Bianca,
    danke fuer Deine gute Beschreibung.
    Moechte den Omnia auf infrarotkochplatte benutzen 22 cm ca 1500 watt.
    Geht das? Wie muss ich dann die Temperatur einstellen, wenn ich z.B. Brot backen will?
    Herzlichen Dank fuer deine Antwort

    LG Elsbeth

  2. Hallo Bianca, wir leben ca. 1/3 des Jahres im Wohnmobil und ich recherchiere gerade, ob wir uns so ein Teil zulegen sollen, obwohl wir einen kleinen Backofen im Womo haben. Danke für die gute Beschreibung. Ich habe gleich Deinen Newsletter für neue Rezepte abonniert. Mich interessieren vor allem Brot und Kuchen. Viele Grüße von Deiner Namensvetterin Bianka mit „k“

    • Hallo Bianka (mit „k“ 🙂 ),

      vielen lieben Dank für deinen tollen Kommentar!

      Wir haben zwar auch einen Backofen im Wohnmobil, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass dieser zu viel Gas verbraucht. Auch finde ich den Backofen umständlich zu reinigen 🙁 .

      Der Omnia-Backofen ist sehr vielseitig und für Brot und Kuchen überhaupt nicht zu übertreffen.

      Falls du dich entscheiden sollten, einen Omnia-Backofen zu kaufen, gebe ich dir als Tipp, dass du IMMER einen Topflappen in der Nähe haben solltest. Das Ding ist furchtbar heiß. Ich hab bereits eine Tube Brand- und Wundgel in der Schublade. Ich vergesse immer wieder mal, dass der Knopf am Deckel genauso heiß wird, wie alles andere! Bei unseren Haushaltstöpfen ist das ja nicht so…

      An Rezepten für den Omnia-Backofen bin ich stark am arbeiten. In den nächsten Monaten werde ich einige veröffentlichen 😉 .

      Wenn du Fragen haben sollten, dann schreib mir einfach eine Mail!

      Ganz liebe Grüße

      Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.