fbpx

Toronto-Topf

Toronto-Topf
Toronto-Topf aus dem Omnia-Backofen.

Toronto-Topf (One-Pot)

One-Pot-Gerichte sind immer meine Lieblinge! So einfach…

  • einfach kleinschneiden
  • einfach zusammen rühren
  • einfach zuzubereiten
  • einfach L E C K E R!

Und auch durch euren Hinweisen sehe ich immer mehr, dass auch ihr auf der Suche nach One-Pot-Rezepten seid. Völlig verständlich! Beim Camping habe ich auch nicht zig beliebige Schüsseln und Töpfe dabei. Wo soll ich diese auch lagern? Und dann die Sache mit der Zuladung. Da überlegt man sich sich 5x ob mal diese Schüssel auch noch mitnimmt 😉 .

Was sich außerdem noch so an One-Pot liebe ist, neben der Einfachheit, dass man sie super vorbereiten kann. Umso länger ein One-Pot-Gericht die Möglichkeit hat zu ziehen, des zarter wird das Fleisch und der Geschmack intensiver. Ich bereite ein One-Pot-Gericht oft abends zu, wenn mein Göttergatte ich beisammen sitzen. Manchmal schnippeln wir auch zusammen die Zutaten 😉 .

Beim Toronto-Topf müsst ihr mal ein bisschen probieren. Es kommt immer darauf an, wie groß oder klein ihr die Zutaten schneidet. Als Tipp kann ich euch auf dem Weg geben, dass Kartoffeln oft länger brauchen. Ich schneide die Kartoffeln daher in ca. 1,5 x 1,5 cm große Würfel. Rindfleisch solltet ihr etwas kleiner schneiden, damit es auch schön zart ist, wenn die Kartoffeln gar sind. Schweine- und Putenfleisch dafür etwas größer als das Rindfleisch, da es schneller gart. 

Wer es schärfer mag, kann den Toronto-Topf mit 2-3 getrockneten Chilischoten würzen. Der Alkohol verfliegt gänzlich während des Kochens. Der Weinbrand kann problemlos durch Whiskey ersetzt werden. Ich arbeite eher mit Weinbrand, da man diesen auch in kleinen Flaschen kaufen kann und man davon zum kochen oder backen nicht so viel benötigt. 

Und nun viel Spaß beim zubereiten!!

Zutaten:

250 ml

200ml

5 EL

3 EL

1

300g

1 kl.

200g

200g

200g

 

 

3 TL

2-3

Barbecue-Ketchup

Sahne

Ahornsirup

Weinbrand/Wiskey

rote Paprikaschote

Kartoffeln

Zwiebel

Putenfleisch

Schweinegulasch

Rindergulasch

Salz

Pfeffer

Majoran

getrocknete Chilischoten (optional!)

Zubereitung:

Barbecue-Ketchup in die Omnia-Form füllen. Leere Ketchup-Flasche mit etwas Wasser ausspülen und Inhalt zum Ketchup geben. Sahne, Ahornsirup und Weinbrand (ersatzweise Wiskey) zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten gut verrühren.

Kartoffeln schälen und in mittelgroße Würfel schneiden (ca. 1,5 x 1,5 cm). Zwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Paprikaschote säubern, waschen und in mittelgroße Würfel schneiden. Gemüse zur Barbecue-Soße geben.

Putenfleisch waschen und in Würfel schneiden. Gulasch ggf. etwas kleiner schneiden, wobei das Rindfleisch, wegen der Garzeit, etwas kleiner sein sollte, als das restliche Fleisch. Fleisch über das Gemüse verteilen und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Zutaten mit einem Kochlöffel vorsichtig vermengen.

Majoran zufügen und erneut alles vorsichtig verrühren.

Toronto-Topf 10 Minuten auf voller Flamme vorgaren. Anschließend 50-60 Minuten auf halber Flamme. Der Toronto-Topf ist fertig, wenn die Kartoffeln gar sind.

Die OMNIA-Community

Kennst du schon die neue OMNIA-Community? Hier findest du Omnia-Rezepte. Als registriertes Mitglied kannst du deine eigenen Rezepte veröffentlichen, die Rezepte der anderen kommentieren oder Liken. Lege deiner eigene Rezepte- Favoritenliste an

Besuche uns auf Youtube❗️

Der YouTube-Kanal mit den meisten Rezepten für den Omnia-Backofen!
Bereits 50 Omnia-Rezepte findest du dort.
Schau doch mal rein und abonniere den Kanal oder hinterlasse ein Like❗️

Schreibe einen Kommentar

Bianca

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.
Menü schließen
%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Backfolie für den OMNIA-Backofen
Backpapier im OMNIA-Backofen?

Backpapier im Omnia-Backofen? Natürlich kann man problemlos normales Backpapier benutzen. Hierfür einfach ein großes Stück Backpapier abreißen, Zerknüllen, nass machen,...

Schließen