Kürbiskernbrot - Ruck-Zuck-Brot

Kürbiskernbrot – oder auch Ruck-Zuck-Brot aus dem Omnia-Backofen.

Dieses Ruck-Zuck-Brot habe ich bereits gefühlte 3.466 mal im Omnia-Backofen gemacht. Es schmeckt einfach herrlich, so frisch „aus dem Ofen“. Hinzu kommt natürlich die Einfachheit dieses Rezeptes, so ganz ohne viel Zeitaufwand. Das Zusammenrühren der Zutaten dauert keine 5 Minuten, plus ca. 45 Minuten Backzeit und ihr habt innerhalb einer Stunde ein frisches Brot auf dem Tisch stehen. Ruck-Zuck also. Frank bekommt einfach nicht genug davon. Es kommt vor, dass er am Abend fast ein ganzes Brot alleine schafft. Wenn dann unser Schlüpfküken, die Josy, noch dazu kommt, könnte ich eigentlich noch ein weiteres Ruck-Zuck-Brot machen.

Normalerweise nimmt ein Hefeteig ja viel Zeit in Anspruch. Deshalb mache ich einen Hefeteig auch nicht sehr häufig. Gerade, wenn ich jeden oder jeden zweiten Tag ein Brot backen muss, dann wäre mir der Zeitaufwand wirklich viel zu hoch.

Als sehr gute Freunde von uns sich ein Wohnmobil angeschafft haben, habe ich ein frisch gebackenes Ruck-Zuck-Brot mit einem Päckchen Salz übergeben. Macht man beim „Einzug“ ja so 😉.

Letztens hatte Frank Geburtstag. Wir hatten meine Schwiegereltern zum Kaffee und Kuchen bei uns. Eigentlich wollte ich die Kuchen im Omnia-Backofen machen, damit sie dieses Blechteil auch mal kennenlernen und sehen, was ich darin so zaubere. Leider war das Gas für den Gaskartuschenkocher am Vortag alle gewesen, sodass wir erst am nächsten Tag neue Gaskartuschen besorgen konnten. Somit war es zeitlich nicht mehr möglich die Kuchen im Omnia-Backofen zu machen.

Frank zeigte seinen Eltern aber den Omnia-Backofen zwischendurch. Ich habe meiner Schwiegermutter, die sehr viel und sehr gerne zu Hause backt, erklärt, wie das Teil funktioniert. So wirklich vorstellen, dass man darin backen kann, konnte sie nicht.  Daher habe ich kurzerhand in der Küche ein Ruck-Zuck-Brot zusammen gerührt, es im Omnia verteilt, nochmal kurz gezeigt und ab damit auf den Gaskocher.

45 Minuten später hatte ich zwei überraschte Augenpaare und ein breites Grinsen von meinem Mann vor mir.

Als das Ruck-Zuck-Brot, meine Schwiegermutter isst sehr gerne Körnerbrot, etwas abgekühlt war, habe ich ein paar Scheiben abgeschnitten, etwas gesalzene Butter dazu gereicht und beide probieren lassen. Die Begeisterung war so groß, dass mein Schwiegervater gar nicht genug bekam und die beiden den Rest des Ruck-Zuck-Brotes mitgenommen haben. Etwa eine halbe Stunde später kam eine SMS, dass sie „gerade beim Fußballspiel alles verputzt haben“.

Da meine Schwiegermutter gerne das Rezept für das Ruck-Zuck-Brot haben wollte, aber keinen Omnia-Backofen besitzt, habe ich das Rezept in der Kastenform ausprobiert. Es klappt hervorragend!

Das war dann auch der Zeitpunkt, wo ich dachte, dass dieses Ruck-Zuck-Brot auch viele Omniaten erfreuen wird.

Ruck-Zuck-Brot aus dem Omnia Backofen
Ruck-Zuck-Brot aus dem Omnia-Backofen
schnelles Brot | Brotbackmischung | Omnia Campingbackofen

Zutaten:

200g Weizenmehl

350g Dinkelmehl

2 gestr. TL Salz

150g Kürbiskerne

120g Sonnenblumenkerne

50g geschrotete Leinsamen

550ml lauwarmes Wasser

1 Hefewürfel

1 EL Apfelessig

1 TL Honig

 

Zubereitung:

Mehlsorten mit Salz und Körner mit einem Schneebesen mischen, damit sich alle Mehlklumpen lösen.

Omnia-Backform einfetten.

Hefe in lauwarmen Wasser mit dem Apfelessig und Honig auflösen.

Mit einem Rührlöffel die Mehlmischung mit der Hefe-Flüssigkeit mischen.

Brotteig in die Omnia-Backoform füllen und das Kürbiskern-Vollkorn-Brot 45 Minuten auf mittlerer Flamme backen.

Ihr könnt dieses Ruck-Zuck-Brot auch zuhause im Backofen backen:

Die Kastenform, im vorgeheizten Backofen bei 200° 45 Min. backen.

Lasst es euch schmecken!

Tipp:

Dieses Rezept eignet sich hervorragend als DIY-Backmischung!

Mischt alle trockenen Zutaten in einer Gefriertüte oder einem gut schließenden Behälter. Schreibt die zusätzlichen (feuchten) Zutaten und die Backzeit darauf und fertig ist eurer DIY-Backmischung für unterwegs!

Zudem könnt ihr das Mehl und die Körner nach Belieben, aber in der gleichen Menge, austauschen. Somit habt ihr immer ein anderes Ruck-Zuck-Brot dabei, was ihr unterwegs Ruck-Zuck backen könnt.

Ich empfehle ein Brot ohne Silikonform zu backen. In der Silikonform bildet sich immer Feuchtigkeit, was ein gewünschter Effekt von Silikon ist. Dadurch wird die Kruste aber nicht knackig. Für eine knackige Kruste sollte man die Hitze der heißen Omnia-Form nutzen. Damit das Brot auch anschließend gut aus der Form kommt, empfehle ich euch das Backtrennmittel

DIY= Do It Yourself („Mach es selber“)

Dies ist ein Rezept aus dem Rezeptbuch

"Brot & Brötchen aus dem Omnia-Backofen"

-Weitere Information s. weiter unten!-

Kennst du schon unsere Rezeptbücher für den Omnia-Backofen?

Mit vielen weiteren, nicht veröffentlichten Rezepte für den Omnia-Backofen. 

Hier kannst du die Rezeptbücher oder auch tolle Omnia-Backofen-Setangebote bestellen!

Sichere Bezahlung per Überweisung, PayPal, Kreditkarte oder AmazonPay möglich!

Sei immer auf den aktuellen Stand, was bei uns passiert!

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar