fbpx

RIMOR Super Brig 687 TC

RIMOR Super Brig 687 TC

RIMOR Super Brig 687 TC

Im August 2014 haben wir die große Caravan-Messe in Düsseldorf besucht. Geplant war, dass wir uns dort ggf. zwei neue Campingstühle kaufen wollten. Dort hat man unter so vielen Händlern dann auch die Möglichkeit, verschieden Stühle oder andere Sachen auszuprobieren.

Wir haben uns online Zwei-Tages-Tickets besorgt und sind dann mit dem Wohnmobil hingefahren. Anscheinend befindet sich während der Messe dort der größte Stellplatz Deutschlands. Dort waren tausende von Wohnmobilen und Caravans. Jedes Alter, alle Größen. Und alles durch Ordnern sehr akribisch eingeteilt.

Wie immer ist die Messe sehr gut besucht. Wir haben uns die neuen Modelle angeschaut – diesmal auch die „unbezahlbaren“ Wohnmobile, also die, wo man nur mit Begleitung hinein gehen darf und haben dabei gemerkt, dass wir nie in diese Klassen kommen werden. Ob wir das überhaupt wollen, ist eine andere Frage. Aber es war sehenswert! Man schüttelt schon den Kopf, wenn man sieht, auf was manche Menschen Wert legen. Mit Campen hat das nicht mehr viel zu nun. Aber na ja…. jedem das Seine.

Wir waren am letzten Tag unseres Messebesuchs in der letzten Halle angekommen. Dort haben wir dann auch unseren RIMOR Händler gefunden. Der italienische Wohnmobilhersteller RIMOR hat seinen Modellen ein Upgrade verpasst.

Und wir haben uns verliebt! Verliebt in den RIMOR Super Brig 687 tc! Plötzlich war da ein Wohnmobil, was das alles hatte, was wir bei unserem derzeitigen Wohnmobil, den RIMOR Koala 45, bemängelt haben, aber mit dem wir leben konnte (z.B. eine Leiter, die man einschieben konnte am Ehebett, drehbare Sitze, etc).

Das Gespräch mit unserem Händler verlief sehr gut und er machte uns ein Angebot, was wir nicht ausschlagen konnten. Zumal wir ja auch bedenken mussten, dass unser RIMOR Koala 45 neue Reifen, Stoßdämpfer und auch Federn brauchte. TÜV war fällig und eine Solaranlage wollten wir auch noch einbauen lassen. Nun haben wir zwar keine Campingstühle bekommen, aber ein neues Wohnmobil – einen RIMOR Super Brig 687 tc!

Der RIMOR Super Brig 687 tc hat 6 Schlafplätze und 5 Anschnallgurte (davon 4 Dreipunktgurte und 1 Bauchgurt). Die Inneneinrichtung ist durch LED und der angenehmen Bauweise sehr hell und freundliche gehalten. Die Bezüge sind aus beigen Kunstleder. Da sich mittlerweile nach und nach ein Schlüpfküken abnabelte, war es auch nicht so schlimm, dass wir nur noch 5 Schlafplätze im RIMOR Super Brig 687 tc hatten.

Küche

Die Küche im RIMOR Super Brig 687 TC ist sehr modern gehalten und besteht aus alles, was notwenig ist. Die Spüle hat eine passende Abdeckung. Unter der Arbeitsplatte befinden sich 3 Schubladen und ein Unterschrank. Eine Dunstabzugshaube ist ebenfalls vorhanden, die ich allerdings sehr selten nutze, weil sie einen schwachen Abzug hat.

Leider ist die Küche auch sehr klein zum arbeiten. Verfügt aber über alles Notwenige.

Neben der Küche ist die Kühl-/Gefriekombination eingebaut. Darüber findet man den Backofen, den ich persönlich sehr  unglücklich eingebaut finde.

Ich bin schon 172 cm groß. Leider war es mir nicht möglich, eine heiße Auflaufform aus dem Backofen zu nehmen oder zu schauen, ob der Kuchen schon fertig ist, ohne einen kleinen Hocker. 

Der Backofen hat eine sehr schmale Innenhöhe und einen hohen Gasverbrauch, da er immer vorgeheizt werden muss. Das Reinigen könnte ich auch nicht ohne einen kleinen Hocker durchführen. Wirklich schade, weil ich mir einen Backofen im Wohnmobil gewünscht hatte.

Zum Glück habe ich alternativ noch den Omnia-Backofen

Küche Rimor
Kühl-Gefrierkombination im RIMOR Super Brig

Heckbett

Das Heckbett bietet auch Personen über 180 cm sehr gut Platz. 

Die Leiter zum Heckbett ist platzspaerend in einer kleinen Schublade unter dem Heckbett untergebracht.

Die 2 Aufstellfester lassen viel Licht in den ansonsten dunklen Bereich im RIMOR Super Brig 687 tc. 

Unter dem Heckbett befindet sich die großzügige Heckgarage.

rimor super brig687tc-innenraum-900px

Dinett

Die Dinette ist das Herzstück im RIMOR Super Brig 687 tc.

Nicht nur die Mischung der Holzdekore aus Dunkel und hellem Lack, sondern auch die Stoffkombination der Dinette, aus Kunstleder und Stoff, machen den RIMOR Super Brig 687 tc sehr wohnlich.

Die Dinette kann zu einem weiteren Schlafplatz umgebaut werden. 

2 Anschnallgurte in Fahrtrichtung und 1 Anschnallgurt an dem Seitenplatz gebe drei weiteren Mitreisenden den entsprechenden Platz.

Damit alle am Tisch Platz haben, kann sowohl die L-Sitzecke verlängert werden und der Tisch vergrößert werden. Die vordere Sitze sind drehbar und runden das wohnliche Ambiente im RIMOR Super Brig 687 tc ab.

Das Fenster über der seitlichen Bank find ich super praktisch. Dabei handelt es sich um eine Schiebefenster, was auch mal etwas währende der Fahrt für Frischluft sorgt.

rimor super brig687tc-dinette-900px
rimor super brig687tc-große dinette-900px
rimor super brig687tc-eingang-900px

Der Seitensitz wird zum Anschnallen ensprechend umgebaut, sodass ein Mitreisender dort bequem während der Fahrt sitzen kann.

rimor super brig687tc-sitzbank-900px
Die seitliche Bank
Umbau für Mitreisende mit Sicherheitsgurt

Alkoven

Der Alkoven im RIMOR Super Brig 687 tc ist sehr geräumig und 2 Erwachsene haben darin sehr gut Platz. Der Alkoven hat eine angenehme Kopfhöhe.

Eine kleine Ablagefläche und LED-Beleuchtung machen den Alkoven sehr wohnlich. 

Durch ein Aufstellfenster an der Seite und ein Aufstellfenster vorne lassen den Alkoven sehr Lichtdurchflutet wirken.

Prima ist die Automatik, dass man den Alkoven nur nach oben drücken muss, damit man Platz zum Fahrerhaus hat.

Alkoven Rimor

Badezimmer

Das Badezimmer im RIMOR Super Brig 687 tc ist für eine Person ausreichend. 

Das Badezimmer ist mit Thetfort-Toiletten, Waschbecken mit Wasserfallhahn und einer separaten Dusche gut ausgestattet. 

An der rechten Seite der Badezimmerwand befindet sich ein großer Spiegel mit einem Regal als Ablagefläche.

Im Oberschrank über dem runden Waschbecken sowie direkt unter dem Waschbecken hat man die Möglichkeit viele Badezimmerartikel zu verstauen.

Sogar Frank kann, mit seinen zierlichen 185cm, seinen Körper perfekt reinigen.

Das milchglasfester Fenster schützt die Privatsphäre vor fremden Blicken, lässt aber viel Licht rein.

Der Platz an der Tür wurde optimal für eine Handtuchstange genutzt.

Und im April 2015 haben wir unseren neuen RIMOR Super Brig 687 tc abgeholt und sind damit zu unserer ersten Tour zurück nach Italien gefahren, da wo der RIMOR Super Brig 687 tc gerade herkam….

Ausstattung RIMOR Super Brig 687 tc

Technische Daten:

  • Fiat Ducato 2,3l
  • 130 PS
  • 4,2 t Chassis
  • Diesel
  • L 7,2m B 2,35m H 3,1

Folgende Extras haben wir einbauen lassen:

  • Anhängerkupplung (wir dürfen 2,0 t gebremst ziehen)
  • Solaranlage 100W
  • Fahrradträger für 4 Fahrräder
  • Markise Fiamma F45L
  • Gassteckdose
  • 3-er Safe Door von FIAMMA
  • HEO-Safe
  • Regalsystem in Garage
  • SOG

Einen super Sonnenschutz bescherte uns auch beim RIMOR Super Brig 687 tc die Vorderwand Sun View XL von Fiamma für die Markise.

In der Heckgarage haben wir uns ein platzsparendes und übersichtliches Regalsystem eingebaut. Einfach toll!

Sun View von Fiamma
Sun View von Fiamma als Sonnenschutz
Regelsystem in der Heckgarage

Am Eingang befinden sich einige Schalter. Davon konnten wir einen nie Zuordnet. Wir hatten das Gefühl, dass der keine Funktion hatte. Leider sind die Schalter auch nicht beschriftet.

Als wir dann letztes bei unserem Händler waren, haben wir mal danach gefragt. Und…voilá…es ist eine Fußbodenheizung. Die startet nicht sofort, sondern muss zunächst aufheizen. Dadurch hatten wir den Eindruck, dass der Schalter keine Funktion hat.

Nun wärmt er unsere Füße – leider nur bei Landstrom…

Der mysteriöse Schalter ist für die Fußbodenheizung im RIMOR Super Brig 687 tc

Habt ihr euch schon einmal Gedanken über Brandschutz im Wohnmobil gemacht? Ein sehr wichtiges Thema! Ich hatte ein tolles Gespräch mit einem Feuerwehrmann.

Vielleicht sieht man sich ja mal….

©4reifen1klo.de

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem Womo auf Rimor und somit auf diese, eure Seite gestoßen. Ich bin am überlegen, ob ich mir einen Superbrig zulege, bin aber noch skeptisch, der der Alkoven ja doch viel Luft vor sich herschiebt. Meine Frage an Euch. Wieviel Diesel verbraucht Ihr und bei welcher Fahrweise? Ansonsten finde die Raumaufteilung klasse. Deswegen meine Fragw zum Verbrauch. Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen. Viele Grüße aus Dresden.

    1. Hallo Mirko,

      wir verbrauchen ca. 10-12 Liter bei 90-100km/h. Der Rimor Super Brig 687tc hält sich auch bei starkem Seitenwind gut in der Spur. Da dir die Ausstattung so gut gefällt, muss ich dir sagen, dass wir eine Version mit drehbaren Sitzen haben. Die Küche ist daher auch auf der anderen Seite.

      Ansonsten sind wir mit RIMOR immer gut gefahren 😉 .

      Liebe Grüße

      Bianca

Schreibe einen Kommentar zu Bianca Antworten abbrechen

Bianca

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.
Menü schließen
%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Froli Lattenrost
FROLI-Bettsystem

FROLI das Bettsystem Froli ist das Bettsystem für dein Fahrzeug! Das Froli-Bettsystem ist angenehm für den Rücken und wunderbar für...

Schließen