Nutella-Kokos-Rührkuchen

Nutella-Kokos-Rührkuchen

- natürlich aus dem Omnia-Backofen 😉

 

Rührkuchen ist immer schnell und einfach gemacht. Abwechslung beim Rührkuchen ist hier das Zauberwort. Schokoladen- oder Zitronenkuchen ist uns allen bekannt. Auch den berühmte und allseits beliebte Marmorkuchen kennen wir schon von unserer Oma. Er durfte auf keiner Kaffeetafel fehlen. Was mich persönlich an Rührkuchen fasziniert ist die Einfachheit, die Flexibilität und vor allem die Lockerheit.

Rührkuchen muss richtig weich und fluffig sein! Mein Oma sagte immer, dass ich die Zutaten lange rühren muss, damit ein Kuchen richtig locker wird. Ob dies tatsächlich stimmt oder eher aus dem Bereich der Beschäftigungstherapie kommt, ist fraglich 😀 . Ich weiß nicht, wieviele Rührkuchen ich schon gemacht habe - mal wurde er fluffig, mal nicht.

Aber.....seitdem ich Rührkuchen im Omnia-Backofen mache, wird dieser immer wunderbar locker. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich beim  Backen mit dem Omnia-Backofen eher "den Überblick" habe, als im Backofen. Ich finde nämlich, dass man einem Kuchen, den man im Omnia-Backofen backt, eher "ansieht" ob er nach roh oder bereits fertig ist.

Natürlich mache ich in jedem Fall immer eine Garprobe mit einem Holzstäbchen. Doch auch die "Daumenrprobe" und auch das genaue Hingucken ist wichtig!

Wenn ihr ganz leicht auf die Oberfläche des Kuchens drückt, darf dort kein Fett oder gar Teig herausspritzen. Wenn die Oberfläche sich wirklich leicht, aber etwas fest anfühlt und nicht mehr glänzt, sondern eher matt wirkt, dann macht ihr eine Garprobe mit dem Holzstäbchen.

Jetzt reicht es aber mit soviel "Theorie" 😉 . Auf geht es zur Praxis:

 

 

Zutaten:

Die Zutaten für einen Nutella-Kokos-Kuchen

Die Zutaten für einen Nutella-Kokos-Kuchen

200g Butter oder Margarine

150g Zucker

1 Päck. Vanille-Zucker

1 Prise Salz

4 Eier

200ml Kokosmilch (ersatzweise Milch, dann habt ihr aber nicht den Kokos-Geschmack)

375g Mehl

1 Päck. Back-Pulver

150g Nuss-Nugat-Creme z.B. "Nutella"

 

Zubereitung:

Beide Rührteige wurden in die Omina-Backform gefüllt

Beide Rührteige wurden in die Omina-Backform gefüllt

Weiche Margarine mit Zucker, Vanille-Zucker und Salz in einer Schüssel cremig rühren. Nach und nach die Eier dazugeben und unterrühren. Ich benutze hierfür meinen stromlosen OXO-Handmixer.

Mehl und Backpulver mischen. Abwechselnd Mehlgemisch und Kokosmilch zu den anderen Zutaten geben und unterrühren. Hier geht der stromlose Handmixer ganz schön in die Muckis  😉 .

Omnia-Form gut fetten und ausmehlen. Eine Hälfte des Teiges in die Form geben. Die andere Hälfte des Teiges mit der Nuss-Nugat-Creme mischen und entweder über den hellen Teig geben oder seitlich einfüllen, sodass man zwei verschiedene Farben nebeneinander hat. Wer mag, kann anschließend noch kurz eine Gabel durch den Teig ziehen, damit man ein marmoriertes Muster bekommt.

Den Omnia-Backofen nun für insgesamt 40 Minuten auf den Gasherd/Gaskocher stellen. Den Kuchen hierbei zunächst 5 Minuten auf voller Flamme, danach weitere 35 Minuten auf mittlerer bis kleiner Flamme. Anhand des Thermometers am Deckel meines Omnia-Backofens kann ich die Temperatur sehr gut beobachten. Ich hab den Kuchen bei 150° für 40 Minuten gebacken.

Wenn der Rührkuchen fertig ist, lasst ihn noch ein paar Minuten "ruhen". Er lässt sich dann wunderbar aus der Form lösen.

Durch die Nuss-Nugat-Creme bekommt der Rührkuchen eine tolle nussige Note, die wunderbar mit Kokos harmoniert. Solltet ihr statt Kokosmilch reine Milch verwenden und statt der Nuss-Nugat-Creme einfach Kakao oder Kuvertüre, dann habt ihr einen einfachen Marmorkuchen 😀 .

Beachtet bitte, dass Nuss-Nugat-Creme bekannterweise aus Haselnüssen hergestellt ist. Wichtig bei Haselnuss-Allergiker!!!

 

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim nachbacken und gutes Gelingen!!!!

Eure_Bianca 2

 

©4reifen1klo.de

Natürlich auch mit Video!

Es gibt ein passendes Backbuch für den Omnia-Backofen!

Dieses Rezepte findest du auch im neuen Backbuch

Erfahre alles zum Backbuch!
Posted in Backrezepte, Kokos-Schüttelkuchen, Omnia-Rezepte.

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.