Nuss-Ecken aus dem OMNIA-Backofen

Nuss-Ecken

Nuss-Ecken aus dem OMNIA-Backofen?

Komm, wir machen Nuss-Ecken!

Haltet mich für bekloppt oder durchgeknallt, aber mit dem OMNIA-Backfen habe ich mittlerweile die verrücktesten Ideen :-D. Dabei habe ich noch nie in meinem Leben Nuss-Ecken gebacken...

Doch mit dem OMNIA-Backofen habe ich dieses Experiment gewagt. Und es war gar nicht so schwer. Meine Family war begeistert! Ja, es ist ein bisschen Arbeit, aber es lohnt sich. Durch die Aprikosenmarmelade sind sie super saftig. Ich habe eine Aprikosenmarmelade ohne Fruchtfleisch genommen. 14 Stück Nuss-Ecken warten auf dich!

 

Zutaten:

Teig

65g      Butter oder Margarine

60g      Zucker

1           Ei 

150g    Mehl

½ TL  Backpulver

 

Belag

2 EL       Aprikosenmarmelade 

100g      Butter oder Margarine

80g        Zucker

1 Päck.   Vanille-Zucker

100g      gehackte Haselnüsse

100g      gemahlene Haselnüsse

2 EL      Wasser

600g     Kuvertüre

Zubereitung:

Für den Teig Butter mit Zucker und Ei schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach untermischen. 

Omnia-Backform am Außen- und Innenrand einfetten. Aufbackgitter und zugeschnittenes Backpapier in die Omnia-Form legen (näheres erklärt euch das YouTube-Video etwas weiter unten). 

-> Die Nutzung des Aufbackgitters in Verbindung mit dem Backpapier verhindert einen zu dunklen Boden der Nuss-Ecken, der ja gewöhnlich immer sehr hell und weich ist! Bei dem wiederverwendbarem Backpapier handelt es sich um ein sehr dickes Backpapier. Somit drückt sich die Form des Aufbackgitters auch nicht durch. 

Teig einfüllen und mit Hilfe eines mit Wasser befeuchtete Löffels glatt streichen. 

Nun die Aprikosenmarmelade auf dem Teig verteilen.

Für den Nuss-Belag den Zucker mit Vanillezucker und Butter im Wasserbad auflösen. Sobald der Zucker aufgelöst ist, die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen. Nun die gehackte und gemahlene Haselnüsse in die Butter einrühren. Das Wasser zufügen und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. 

Die Haselnussmasse auf dem Teig verteilen und glatt streichen.

Nuss-Ecken 25 Minuten auf kleiner Flamme (150°) backen.

Nach dem Backen, die Ränder mit einem Messer vorsichtig vom Rand lösen. Nuss-Ecken ein paar Minuten etwas abkühlen lassen. Aus der Form stürzen und noch warm in 14 Stücke teilen. Nuss-Ecken vollständig abkühlen lassen.

Kuvertüre schmelzen. Alle Seiten der Nuss-Ecken in die Kuvertüre tauchen und auf einem Kuchengitter oder Teller abkühlen lassen.

 

Das passende YouTube-Video dazu

Bianca

 

©4reifen1klo.de

Wieviel Grad sind im Omnia-Backofen?

Melde Dich für unseren Newsletter an

Posted in Nuss-Ecken.

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.