Marinierte Hähnchenbrustfilets auf Ofengemüse

Ich finde Rezepte mit Hähnchenbrustfilets immer wieder lecker. Und man bekommt Geflügel in jedem Land. Zudem haben Hähnchenbrustfilets und Kartoffeln wunderbare Variationsmöglichkeiten. 

Das Hähnchengewürz mache ich immer selber. Aber man kann problemlos auch fertiges Hähnchengewürz verwenden. 

Bei diesem Rezept kommt zusätzlich das Aufbackgitter zum Einsatz.

Mittlerweile ist ja auch bekannt, dass ich ein Fan von frischem Gemüse und frischen Kräutern bin. Den Umgang mit den Kräutern wie Thymian, Rosmarin oder Majoran kennen viel gar nicht mehr. Und deswegen verwende ich diese Kräuter immer sehr gerne beim Kochen. Auch um zu zeigen: „Hey, es gibt mehr als nur Pfeffer, Salz und Paprika.“

Traut euch da ruhig mal ran. Im Übrigen sind frische Kräuter vom Geschmack intensiver. Getrocknete Kräuter verlieren, aufgrund der Trocknung, viel von ihrem intensiven Geschmack. Und die Lagerung macht es auch nicht besser.

Solltet ihr getrocknete Kräuter verwenden, sagt man, dass 1 Zweig etwa 2 TL getrocknete Kräuter entspricht.

Und nun aber ran an den Omnia-Backofen….

Marinierte Hähnchenbrustfilet auf Ofengemüse | Omnia-Rezept
Hähnchenbrust mariniert aus dem Omnia-Backofen
Marinierte Hähnchenbrust Omnia

Zutaten:

4 Hähnchenbrustfilets

4 EL Pflanzenöl

2 EL Hähnchengewürz (fertig)

400g kleine Kartoffeln („Drillinge“)

2 Zwiebeln

1 Paprikaschote, rot oder gelb

100g Cocktailtomaten

1 Knoblauchzehe

100g Schinkenspeck

1 EL Tomatenmark

2 Zweige Thymian, frisch

4 Zweige Majoran, frisch 

Salz

Pfeffer

Zubereitung:

2 EL Pflanzenöl mit dem Hähnchengewürz vermischen und die Hähnchenbrustfilets damit einpinseln.
 
Hähnchenbrustfilets in einen verschließbaren Gefrierbeutel geben und über Nacht im Kühlschrank marinieren.
 
Die Kräuter vom Halm entfernen und fein hacken. Knoblauch schälen und fein hacken.
 
Kräuter, Knoblauch, restliches Pflanzenöl, Tomatenmark und Schinkenwürfel mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
 
Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Halbmonde schneiden. Die Paprikaschote gründlich waschen, entkernen und in große Würfel schneiden. Die Cocktailtomaten halbieren. Kartoffeln waschen und mit Schale entweder halbieren oder vierteln, je nach Größe.
 
Gemüse mit der Kräuterpaste gut mischen. Alles in die Omnia-Form füllen.
 
Aufbackgitter auf das Ofengemüse legen und darauf die marinierten Hähnchenbrustfilets legen.
 
3 Minuten auf voller Flamme, anschließend 45 Minuten auf halber Flamme garen.

Und hier auch die Videoanleitung dazu:

Die Weiterleitung erfolgt nach YouTube. Eventuell musst du die Datenschutzbestimmung verändern, um das Video zu sehen. Du weißt ja…DSGVO!

Leider werden meine Rezepte immer wieder für kommenzielle Zwecke verwendet, daher dieser notwendige Hinweis:

Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung von 4 REIFEN & 1 KLO unzulässig. Dies gilt insbesondere für die elektronische oder sonstige Vervielfältigung, Übersetzung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit unserer schriftlichen Genehmigung.

Dieser Hinweis gilt vor allem für die Leute, die meinen mit meinen Rezepten ein kommerzielles Rezeptbuch auf Amazon o.ä. zu erstellen oder seinen YouTube-Kanal aufzubauen. Wir werden dies anwaltlich verfolgen – auch veränderte Rezepte werden verfolgt!

Dies ist ein Rezept aus dem Rezeptbuch

"Chicken-Rezepte aus dem Omnia-Backofen"

-Weitere Information s. weiter unten!-

Kennst du schon unsere Rezeptbücher für den Omnia-Backofen?

Mit vielen weiteren, nicht veröffentlichten Rezepte für den Omnia-Backofen. 

Hier kannst du die Rezeptbücher oder auch tolle Omnia-Backofen-Setangebote bestellen!

Sichere Bezahlung per Überweisung, PayPal, Kreditkarte oder AmazonPay möglich!

Sei immer auf den aktuellen Stand, was bei uns passiert!

Schreibe einen Kommentar