Kokos-Schüttelkuchen

Kokos-Schüttelkuchen

 

Dieser Kokos-Schüttelkuchen lässt sich prima im Omnia-Backofen oder auch im heimischen Backofen backen. Dazu lässt er sich sehr lecker und individuell zubereiten.

Zutaten:

200g    Butter

250g    Mehl

1 Pack. Backpulver

1 Pack. Vanillezucker

250g    Zucker

3       Eier

200ml   Schlagsahne

1 Prise Salz

100g    Kokosraspeln

Puderzucker zum Bestäuben oder Kuvertüre

 

 

Zubereitung:

Butter in einem Topf zerlassen (ich mache das oft auf unseren Gasgrill).
Mehl und Backpulver in einer gut verschließbaren Schüssel mischen, Vanillinzucker, Zucker und Salz hinzugeben und nochmals vermischen. Eier, Sahne und geschmolzene Butter hinzugeben und die Schüssel gut verschließen.Die Schüssel gut durchschütteln, bis alle Zutaten schön vermischt sind. Die Schüssel öffnen und mit dem Schneebesen die Koskosraspel in den Teig einrühren. Den Teig nun in die gefettete Omnia-Form geben (vorzugsweise mit Silikon-Einlage) und für 40 Minuten bei mittlerer Hitze backen. Nach dem Backen den Kuchen 20 min. stehen lassen und danach auf einen Teller stürzen.
Im heimischen Backofen backt ihr den Kokos-Schüttelkuchen in einer Ringform bei 180° für ca. 40 Minuten.
Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben. Wer mag, so wir ich 😉 , kann den Kuchen auch mit Kuvertüre überziehen.
Alternativ kann man statt Kokosraspeln auch Nüsse, Schokoraspeln oder einfach ein leckeres Aroma benutzen. Ihr habt doch Phantasie 😀 .
Backen und Kochen im Wohnmobil ist genauso einfach wie genial! Genial Einfach, also 😉 .
Liebe Grüße
Eure_Bianca 2
©4reifen1klo.de
Posted in Kokos-Schüttelkuchen.

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.