Kartoffelgratin

Ein Kartoffelgratin, was ganz ohne Sahne auskommt und trotzdem schön cremig ist.

Kartoffelgratin ist eine leckere Beilage und passt zu fast allem. Außerdem ist Kartoffelgratin wunderbar abwechslungsreich. Ich habe ein einfaches Kartoffelgratin gewählt. Allerdings muss ich dabei sagen, dass ich ungefähr 5 Anläufe gebraucht habe, damit die Konsistenz passt. Ich mag nicht so flüssige Gratins. Gratins müssen zwar fest, aber gleichzeitig locker und etwas cremiger sein. Außerdem war mit wichtig, dass dieses Gratin ganz ohne Sahne auskommt.

Nachdem meine drei Rezepte-Tester dann völlig aus dem Häuschen waren und Frank noch mehr essen wollte, als in ihm reinpasste und sogar die fleischige Beilage fast nicht beachtet hat, wusste ich, dass ich das richtige Rezept gefunden habe und es veröffentlichen kann. Ein Kartoffelgratin ohne viel Aufwand und schnick schnack.

Falls ihr euch wundert, was für ein Ding an dem Omnia-Deckel hängt. Ich habe mir ein Thermometer angeschafft und einen Beitrag darüber gemacht.

Aber nun zu dem Rezept….

Kartoffelgratin Zutaten
Kartoffelgratin cremig und lecker
Kartoffelgratin aus dem Omnia-Backofen

Zutaten:

800g (Pell-)Kartoffeln

150g Milch

200g Kräuterschmelzkäse

1 Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer, Muskat

Margarine zum einfetten

Zubereitung:

Pellkartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Gleichmäßige Scheiben bekommt ihr einfach und schnell mit einem Eierschneider hin. Falls ihr rohe Kartoffeln benutzt, dann hobelt die Scheiben. Die Zubereitungszeit verlängert sich dann um ca. 10 Minuten.

Die Knoblauchzehe halbieren und die Omnia-Form damit von innen einreiben. Anschließend die Form mit Margarine einfetten. Die in Scheiben geschnittenen oder gehobelten Kartoffelscheiben in der Omnia-Form verteilen.

Die Milch mit dem Schmelzkäse, Salz, Pfeffer und eine kräftige Prise Muskat mischen und anschließend über die Kartoffelscheiben verteilen.

Wer mag, kann natürlich auch gerne noch Käse darüber verteilen. Ich habe diesen weggelassen.

Den Omnia-Backofen auf höchster Gasstufe (180°) für 5 Minuten einheizen. Anschließend auf mittlerer Stufe (150°) ca. 20 Minuten weiter zubereiten.

Das Gratin nach der Zubereitungszeit etwa 3-5 Minuten ruhen lassen.

Vorsicht! Es ist wahnsinnig heiß!! 

Durch das Thermometer habe ich festgestellt, dass die Temperatur des Omnia-Backofens bei meinem Gaskocher nicht über 200° hinaus geht. Danach habe ich den Gaskocher, wie immer, zur Hälfte runtergedreht. Das Thermometer hat dabei 150° angezeigt.


Tipps für ein tolles Kartoffelgratin:

  • Falls ihr gehobelte Kartoffeln verwendet, dürfen die gehobelten Kartoffeln nicht mehr mit Wasser abgespült werden, da das bindende Kartoffelmehl sonst verloren geht.
  • Der Kräuterschmelzkäse kann durch jede andere Geschmacksrichtig ausgetauscht werden, somit hat man immer ein „anderes“ Kartoffelgratin auf dem Tisch 😉 .
  • Durch eine Käsehaube variiert der Geschmack und wird abwechslungsreicher.
  • Die Zugabe von Gemüse (z.B. Möhren) gibt dem Kartoffelgratin eine neue Geschmacksnote.

Viel Spaß beim nachkochen und gutes Gelingen!!!

 

Dies ist ein Rezept aus dem Kochbuch

"OMNIA-KITCHEN - Herzhaftes aus dem Omnia-Backofen"

-Weitere Information s. weiter unten!-

Kennst du schon unsere Rezeptbücher für den Omnia-Backofen?

Mit vielen weiteren, nicht veröffentlichten Rezepte für den Omnia-Backofen. 

Hier kannst du die OMNIA-KITCHEN-Bücher oder auch tolle Omnia-Backofen-Setangebote bestellen!

Sichere Bezahlung per Überweisung, PayPal, Kreditkarte oder AmazonPay möglich!