2 Jahre 4 Reifen und 1 Klo

Happy Birthday 4 Reifen 1 Klo

Wie die Zeit vergeht!

Wow, als heute morgen plötzliche in meinem Kalender aufplöppte, dass 4 Reifen und 1 Klo heute Jahrestag hat, bliebt für mich für kurze Zeit die Welt stehen. Ich konnte es einfach nicht fassen. 2 Jahre! Plötzlich waren 2 Jahre um? Wo ist die Zeit geblieben? 

Während mein Gehirn noch nach der Antwort suchte, fingen meine Mundwinkel an nach obern zu wandern. Oh, mein Sprachorgan meldete sich auch: "Ich hab Geburtstag!" Und mein Mann meinte nur ziemlich verdutzt:"Neee, der war letzten Monat." 

Männer 😉 . Also, alles erklärt...

Mano man...zwei Jahre schon. Ich dachte über meine Anfänge nach...über das erste Jahr...und vor allem über die letzten 365 Tage. Die waren der Hammer! Ihr ward der Hammer! Nein! Ihr SEID der Hammer!

Ernsthaft! Ohne euch wäre ich nicht da, wo ich gerade bin.  Ohne euch würde ich meinen Namen nicht auf einem Koch- oder Backbuch sehen. Ohne euch würde ich mich nicht über die Mails freuen, die hereinkommen. Und ganz ehrlich: Ich freu mich sogar über die Mails, wo mir mitgeteilt wird, dass ich einen neuen Abonnenten auf meinen social-media-Kanäle oder sonst wo habe. Ohne euch gebe es nicht fast 1.000 Abonnenten auf YouTube oder jede Menge Follower auf Facebook. 

Kochbuch

Backbuch

Rückblick

Im letzten Jahr habe ich euch mitgeteilt, dass ich noch etwas spannendes geplant habe. Und ich habe es durchgezogen! Mittlerweile habe ich zwei Bücher für den Omnia-Backofen rausgebracht. Ich bin immer noch überwältigt, wie gut das bei euch ankam.

Natürlich kommt immer wieder die Frage auf, warum man dafür ein Kochbuch braucht. Es gibt genug Rezepte im Netz oder auch auf Chefkoch. Alles richtig. Doch warum habe ich Kochbücher im Schrank stehen? Oder Backbücher? Schließlich finde ich diese Rezepte auch alle im Netz. Ganz einfach! Weil ich solche Bücher einfach immer noch sehr hilfreich finde. Ich kann in Ruhe durchblättern. Kann mir Zettel reinkleben. Kann Notizen verfassen. Beim Handy werde ich wahnsinnig, weil alles so klein ist. Und dann geht bei dem Ding ständig der Bildschirmschoner an. Schon mal das Handy wieder aktiviert, wenn man gerade Hackfleisch geknetet hat? Das Tablett ist zwar größer, aber auch nicht praktikabel genug. Letztens ist mir die Brühe (war bereits in Wasser aufgelöst) umgekippt. Na Bravo! Die ganze Suppe ist natürlich richtig Tablett geflossen. 

Unterwegs habe ich auch mal mit dem Handy ein Rezept rausgesucht. War in Deutschland, daher kein Problem mit der Funkverbindung. Na ja, nicht mit dem Funk aber mit dem Akku. Akku leer - und wir nicht am Strom! Auch super, oder? Von daher ist mir ein Büchlein doch wesentlich lieber 😉 .

Wir und Amazon

Amazon ist praktisch - als Käufer. Heiliger Gesangsverein, was wir damit erlebt haben - als Verkäufer!

Als Käufer bin auch ich "Prime"-Kunde. Ist schon praktisch, wenn man gerade was bestellt hat und die Lieferung kommt womöglich noch am gleichen Tag oder spätestens am nächsten Werktag. Diesen Luxus genieße ich oft schon, auch wenn mir der "Luxus" ca. 70 € im Jahr kostet 😉 . 

Als Verkäufer sieht die Welt da ganz anders aus. Vorgaben, Vorgaben, Vorgaben! Innerhalb einer bestimmten Zeit sollte die Ware geliefert werden. Normalerweise innerhalb von 2-4 Tagen. Dieser Zeitraum hört sich eigentlich lang an. Eigentlich! Sollte also zu schaffen sein, weil wir doch jeden Tag mindestens einmal die Ware versenden. Leider haben wir die Rechnung ohne die Post gemacht. Oft kam es vor, dass Bücher in der Schweiz schneller waren, als im 20 km entfernten Dortmund. Da uns das auf Dauer zuviel Stress war und wir gehofft haben, dass es mit einem direkten Versand durch Amazon besser wird, haben wir überlegt "Prime" anzubieten. Hörte sich für uns wie im Traumland an: Ware wird von Amazon verpackt und versendet. Die Lieferung soll am nächsten Tag beim Kunden sein, so wie wir es uns wünschen!

Doch wie es immer so ist, die Realität sieht anders aus...

Wir konnten nachvollziehen, wann eine Bestellung eingeht und wann diese von Amazon versendet wurde. Manchmal dauerte es ganze zwei Tage, bis der Versand erfolgte! Die Nachfragen und auch die

Kochbuchversand für Amazon fertig machen

Postversand der Koch- und Backbücher

Verkäuferresonanzen belasteten ja uns und nicht Amazon. Hinzu kamen nicht nur die immensen Verkaufsgebühren, sondern auch das Porto. Genau! Ihr habt als Amazon "Prime"-Kunde bereits um die 70 € gezahlt. Also habt ihr sich eigentlich schon das Porto bezahlt. Demnach werdet ihr versandkostenfrai beliefert. Leider zahlen wir als Amazon-Verkäufer noch Porto drauf. In der Regel ist das ja so, dass die "Prime"-Preise immer erhöht sind, weil dort diese Kosten "versteckt" werden. Beim Buchverkauf sind wir an das Buchpreisbindungsgesetz gebunden. Wir DÜRFEN diese Kosten gar nicht draufschlagen, ansonsten drohen uns nämlich saftige Strafen. 

Und mit dem Buchpreisbindungsgesetz mussten wir uns ziemlich auseinandersetzen. Derzeitig gibt es noch immer ein Anbieter auf Amazon, der unser Buch als "gebraucht" anbietet. Und jetzt haltet euch fest: Das GEBRAUCHTE Buch soll läppische 39,95 € kosten! Wir haben uns diesbezüglich an Amazon gewandt. Aussage: "Wenn man gebrauchte Artikel anbietet, kann man diese zu einem Preis seiner Wahl anbieten!" Kehrseite ist nur, dass wir als "Prime"-Verkäufer deswegen nie auf der ersten Verkaufsseite das "Prime"- Zeichen bekommen haben und auch kein eigenen Einkaufswagen-Button. Leider ist dies eine Masche der "Großen", um die "Kleine" im wahrsten Sinne des Wortes klein zu halten. Uns gehen dadurch viel Vorteile durch die Lappen. Und somit haben wir Amazon-"Prime" auch wieder beendet. Dabei war ich so froh, dass ich euch das anbieten konnte 🙁 .

Rumschlagen müssen wir uns auch mit den Rezensionen auf Amazon. Es ist ok, wenn jemand eine schlechte Bewertung schreibt. Ich kann damit umgehen. Damit umgehen kann ich aber nicht, wenn diese Rezensionen nur erfunden sind oder geschrieben wurden, um uns zu schaden. Eine Rezession mit 2 Sternen wollte nur auf einen anderen Blog hinweisen. Es erfolgte eine Rücksendung. Zu meiner Freude, war dies bisher die Einzige Rücksendung überhaupt und darauf bin ich sehr stolz! Grundsätzlich ist es von Amazon nicht erlaubt, auf eine andere Website hinzuweisen. Doch, trotz Einspruch, der nicht nur von uns erfolgte, passierte von Amazonsseite nichts. 

Eine weitere schlechte Kritik ist von jemanden geschrieben worden, die gar kein Buch bei uns gekauft hat. Schreibt aber, dass sie das Buch zurückschicken will. Welches Buch, wenn es nie gekauft wurde? Eine Rücksendung haben wir natürlich nie erhalten.

Zwei weitere Rezessionen wurden allerdings von Amazon gelöscht. Begründung: Diese Rezessionen hätten Familienangehörige geschrieben! Völliger Blödsinn! Auf Nachfrage teilte man uns mit, dass diese Rezessionen im näheren Umkreis verfasst wurden. Womöglich im gleichen Stadtteil. Jetzt war ich echt baff! Darf man keine Rezession mehr schreiben, wenn man in der gleichen Stadt wohnt? Ja, wir hatten auch Verkäufe innerhalb Bochums...

Doch auch nicht jede/r schreibet eine Bewertung. Schade, denn jede Bewertung tut dem Verkäufer gut. Positive natürlich mehr, als negative 😉 . Somit meine Bitte an euch: Wenn ihr auf Amazon bestellt, dann gebt eine Rezession ab. Ihr unterstützt damit geraden den kleinen Verkäufer mehr als ihr euch vorstellen könnt! D A N K E !

Noch eine nette Geschichte...

24 Stunden nach Veröffentlichung meines Kochbuches wurde ich per Mail kontaktiert. Ich sollte mich bitte einmal telefonisch melden, weil man auf mein Kochbuch aufmerksam wurde. Am nächsten Tag telefoniert. Und zwar mit der Generalvertretung von Omnia Deutschland. Vorsichtig wurde ich auf einer eventuellen Markenschutzrechtsverletzung hingewiesen. Jedoch hatte ich dies alles vorher geklärt und eine Markenschutzverletzung könnte ich nicht feststellen. Daraufhin wurde mir eine eventuelle Kooperation angeboten.

Nun waren wir unsicher! Also haben wir uns an einen Anwalt für Markenrecht gewandt. Eine Markenrechtsverletzung lag zu dem Zeitpunkt nicht vor, da Omnia keine eingetragen Marke war. Die Betonung liegt auf WAR. Denn, nachdem so eine Trulla wie ich daher kam, hat Omnia plötzliche eine Marke eintragen lassen. Wir dürfen allerdings noch weiterhin Omnia-Koch- und Backbücher veröffentlichen und, dass war uns besonders wichtig, auch unter dem Namen "OMNIA-Kitchen"!

Und was wurde aus der Kooperation? Nichts! Man hat mir zwar einen Autorenvertrag angeboten. Hierbei sollte ich mit ca. 1,40 € pro Buch beteiligt werden, verliere dann aber auch alle Rechte an jedem Rezept. Jedoch wurde mir das hübsch "verpackt", indem ich mich nicht um die Vermarktung und das Layout kümmern müsste. Die Druckkosten würden auch nicht auf mich zurückfallen. Und eventuelle Übersetzungskosten hätte ich auch nicht. Doch wollte ich das alles aufgeben? Wollte ich wirklich meine Rechte verlieren? Wollte ich wirklich mein "Baby", meine Idee, aufgeben? Schließlich beantworte ich gerne eure Fragen. Ich nehme gerne eure Tipps und Hinweise hingegen. Ich liebe es mit euch zusammenzuarbeiten! Will ich das alles aufgeben? NEIN! 

Fazit:

Aber nichtsdestotrotz möchte ich das letzte Jahr mit seinem gesamten Erfahrungen nicht missen. Dies bereitet uns, auch auf unser noch immer bestehendes Vorhaben ins Wohnmobil zu ziehen, vor. 

Eine Hürde in die Selbständigkeit, für das Leben im Wohnmobil, haben wir genommen. Und die zweite Hürde...ja, an der arbeiten wir gerade. Dafür bräuchte ich demnächst die Hilfe von meinen Newsletter-Abonnenten! Euch werde ich ins Boot holen! Ihr dürft mitentscheiden! Wenn auch ihr mitentscheiden wollt, aber noch keinen Newsletter abonniert habt, dann tragt euch ein 😉 . 

Happy Birthday 4 Reifen 1 Klo!!!

 

Und zum Schluss sage ich noch einmal

 

D A N K E !!!

Liebe Grüße

 

 

 

©4reifen1klo.de

Posted in 2. Jahr mit 4 Reifen 1 Klo.

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.

4 Comments

  1. Hallo Bianca,
    ich habe einen Wunsch und eine Bitte!
    Würdest du mir beide Rezeptbücher persönlich signieren? Vielleicht hast du das sowieso schon gemacht. Ich freue mich, wenn du mir antwortest.
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Hallo Bianca,
    es ist ja erst 3 Tage her, dass du den 2. Geburtstag von „4 Reifen und 1 Klo“ gefeiert hast, also darf ich noch recht herzlich dazu gratulieren.
    Erst vor wenigen Wochen habe ich deinen TOLLEN Blog entdeckt. Ich bin begeistert!
    Leider haben wir noch kein eigenes Wohnmobil, aber deinem Blog können wir sehr, sehr viele nützliche Tipps entnehmen. Wir haben uns schon einen Omnia gekauft (obwohl noch gar kein Womo ), denn du hast uns mit dem Virus „Schwedenbackofen“ total infiziert. 🙂
    Am 25.08.2017 geht es für uns drei Wochen nach Schweden und du bist sicherlich unser ständiger Begleiter. Mein Mann sagt immer:“ Was schreibt denn 4 Reifen und 1 Klo dazu?“ Ist es nicht herrlich?
    Ich sende liebe Grüße an dich und deine Familie und wünsche dir weiterhin viele neue Inspirationen für deinen megatollen Blog.
    Herzlichst Andrea aus Baden-Württemberg

    • Hallo Andrea!!

      Also zu diesem tollen Kommentar schreibt 4 Reifen und 1 Klo jetzt:

      GANZ HERZLICHEN DANK!!!!

      Wow, dass sind ja mal Worte, die mich sprachlos werden lassen. Sag bitte auch deinem Mann: Danke, für das Lächeln auf meinem Gesicht! Da ist mein kleines Herzchen richtig warm geworden 😉 .

      Ich freue mich immer wieder, wenn ich mit meinem Blog Leute erreiche und wenn ich damit auch noch erreiche, dass sie den Omnia-Backofen so toll finden wie ihr – na dann hab ich doch alles erreicht, was ich wollte.

      Ich wünsche euch einen zauberhaften Urlaub in Schweden und viel Spaß mit dem Omnia-Backofen!!!

      Liebe Grüße

      Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.