Mit Schafskäse überbackener Gyrosauflauf

Gyrosauflauf mit Zaziki

Grundsätzlich versuche ich immer Rezepte für den Omnia-Backofen zu erstellen, wo man kein zusätzliches Geschirr, wie Pfannen oder Töpfe benötigt. Leider ist dies nicht immer möglich. So auch bei diesem Gyrosauflauf. Doch dann denke ich mir auch: "At home" muss ich manche Zutaten auch anbraten, bevor sie den Weg in den Backofen finden. Ist doch eigentlich nichts anderes 😉 . Der kleine Mehraufwand lohnt sich aber!

Da wir immer mehr und mehr in Eile sind, findet sich auf unseren Tellern immer weniger Gemüse. Ich kann mich noch erinnern, dass bei meiner Oma immer irgendein Gemüse als Beilage dabei sein musste. Bei meiner Mutter wurde aus dem Gemüse  dann Salat, weil es schneller ging. Das lag einfach daran, dass Omas (meistens) nicht berufstätig waren und meine Mutter Salat moderner fand als Gemüse.

Und da wir im heutigen Zeitalter der unermüdlichen Eile noch weniger Zeit haben, versuche ich immer wieder Gemüse in das Rezept selber zu verarbeiten. Das ist auch praktisch 😉 .

Der in dem Gyrosauflauf enthaltene Weißkohl verliert während der Garzeit seinen eigentlichen Kohlgeschmack rundum. Dafür unterstreicht er das vorher marinierte Fleisch mit einer wundervollen Geschmacksnote. Der Schafskäse passt sich optimal an.

Macht, nach Möglichkeit, zum Gyrosauflauf einen Zaziki. Diese Frische vom Zaziki ist eine tolle Kombination. Zaziki ist ganz fix zubereitet ;-). Ich habe dazu auch den Rest der sauren Sahne verwendet, obwohl dies in einem typischen Zaziki nicht hineingehört. Als Tipp empfehle ich euch für die Zubereitung griechischen Naturjoghurt. Die Konsistenz und der Geschmack sind für Zaziki besser. 

Im Übrigen hat mein himmlischer Göttergatte den Omnia fast alleine leer gemacht, so fasziniert haben seine Geschmacksknospen reagiert. Da hatte ich ja Glück, dass unsere Schlüpfküken an diesem Tag nicht anwesend waren 😀 . Der Gyrosauflauf hätte für uns vier gut ausgereicht - am Ende blieb noch eine Kinderportion übrig!

Dann lasst uns mal den Kochlöffel schwingen...

 

 

Zutaten:

600g       Schweinefleisch

2              Zwiebeln

1               Knoblauchzehe

125ml     Brühe (aus 2 TL Brühpulver)

1              Paprikaschote

200g       Weißkohl

100g       Saure Sahne

1 Pack.   Schafskäse (Feta)

2 TL       Pflanzenöl

2 TL.      Salz

½ TL     Pfeffer

2 TL       Paprikapulver

2 TL.      Oregano

 

Zubereitung:

Schweinefleisch in zarte Streifen schneiden. Zwiebel enthäuten, halbieren und in Halbmonde schneiden. Knoblauch fein hacken.

Öl mit Brühe und den Gewürzen in einer Schüssel verrühren. Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch darin mindestens 2 Stunden marinieren - am besten über Nacht. 

(->In dieser Zeit kann man hervorragend den Zaziki zubereiten, damit er noch gut durchzieht!)

Das Fleisch und die Zwiebeln in einer Pfanne ohne die Marinade anbraten. Nicht zu kräftig anbraten,  da es sonst zu trocken wird.

Paprikaschote waschen und entkernen. Den Weißkohl und die Paprikaschote in feine Streifen schneiden.

Saure Sahne mit 5 Eßl. der Marinade mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Sobald das Fleisch angebraten ist, von der Flamme nehmen und die Saure-Ahne-Mischung unterrühren. Nun das Gemüse vorsichtig unterheben, sodass alles vermengt ist.

Die komplette Masse in die Omnia-Form verteilen und den Schafskäse darüber bröseln.

Gyrosauflauf zunächst 2 Minuten auf höchster Flamme (180°) erhitzen. Anschließend weitere 25 Minuten auf halber Flamme (es sollte nach Möglichkeit die Temperatur von 180° gehalten werden).

 

 

Zaziki

Falls ihr den Zaziki noch nicht während der Marinierzeit zubereitet habe, könnt ihr die Zeit jetzt hierfür nutzen. Keine Sorge: Der Zaziki schmeckt auch jetzt schon ganz toll, auch wenn er keine Ziehzeit genießen konnte 😉 . 

Zutaten:

200g       (griechischer) Naturjoghurt

⅓            Schlangengurke

1              Knoblauchzehe

                Salz & Pfeffer

 

Optional:

50g.         Saure Sahne (Resteverwertung vom Gyrosauflauf!)

Zubereitung:

Schlangengurke schälen, anschließend raspeln und gut ausdrücken. Knoblauch fein hacken. Joghurt mit Knoblauch und der ausgedrückten Schlangengurke verrühren (ggf. die Saure Sahne untermischen). Mit Salz und Pfeffer würzen.

Dieses Rezept findest du auch im meinem Kochbuch "Omnia-Kitchen - herzhaftes aus dem Omnia-Backofen"

Hol´dir den Urlaub nach Hause!

 

Liebe Grüße

Eure_Bianca 2

 

©4reifen1klo.de

Dieses Rezept findest du auch im neuen Omnia-Kochbuch

 

 

 

Du weißt nicht, was du im Omnia zubereiten sollst?

Diese Zeiten sind nun vorbei! Mit dem neuen Kochbuch für den Omnia-Backofen findest du über 30 Ideen zum Kochen mit dem Omnia-Backofen. 

Schau dir das Video dazu an:

Ein Thermometer für den Omnia-Backofen!

Posted in Gyrosauflauf mit Zaziki.

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.