Goldtröpfchenkuchen

Goldtröpfchenkuchen
Goldtröpfchenkuchen im Omnia-Backofen gebacken

Goldtröpfchenkuchen

Letztens hatte eine Schulkameradin von meinem Schlüpfküken Josy die Idee, ob ich nicht mal ein „Goldtröpfchenkuchen“ im Omnia-Backofen machen kann. Die Klasse wollte mal wieder einen Kuchen essen. Na ja, die Klasse hat mich beim letzten Backbuch ja auch unheimlich unterstützt, da sie meine „Testesser“ waren und eine tolle Jury.

Aber, ehrlich gesagt, wüsste ich gar nicht, was ein „Goldtröpfenkuchen“ überhaupt war.

Aber Onkel Google wüsste natürlich mehr…

Vereinfacht kann man sagen, dass ein Goldtröpfchenkuchen ein Käsekuchen mit Baiserhaube ist.

Die goldenen Tröpfen, von dem der Goldtröpfchenkuchen seinen Namen hat, entstehen durch den austretenden Zucker aus dem Baiser.

Hört sich toll an. Problem war nur: Klappt das mit der Baiserhaube auch im Omnia-Backofen? Es klappt!!!

Dieser Kuchen ist nicht nur geschmacklich toll, sondern auch optisch eine Augenweide!

Was jedoch unbedingt zu beachten ist:

Eine Silikonform ist hier unerlässlich! Sonst bekommt man den Goldtröpfchenkuchen nicht aus der Form, denn Stürzen ist hier nicht!!!

Den Kuchen sollte man auch immer frisch machen und nicht einen Tag vorher. Warum? Die Goldtröpfchen „verkümmern“ dann. Ist ja schließlich Zucker. 

Aber ansonsten ist der Goldtöpfchenkuchen absolut empfehlenswert!!

Vielen Dank an Hanna, für diese glorreiche Idee!

Goldtröpfchenkuchen
Goldtröpfchenkuchen aus dem Omnia-Backofen
Omnia-Goldtröpfchenkuchen

Zutaten:

Teig:

300g Mehl

3 TL Backpulver

100g Zucker

1 Päck. Vanillezucker

Prise Salz

100g weiche Butter/Margarine

2 Eier

Füllung:

500g Quark

100g Zucker

2 Eigelb

200ml Milch

150ml Sonnenblumenöl

Saft von ½ Zitrone

1 Puddingpulver „Sahne“-Geschmack

Haube:

2 Eiweiß

70g Zucker

 

Zubereitung:

Mehl mit Backpulver in einer Schüssel mischen. Alle anderen Zutaten zufügen und entweder mit den Knethaken des Handrührgeräts oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

Unbedingt die Silikonform für den Omnia-Backofen verwenden (ansonsten bekommt man den Kuchen nicht aus der Form). Silikonform mit dem Teig, bis etwa 2 Fingerbreite unter dem Rand, auslegen. 

Für die Füllung den Quark mit Zucker und Puddingpulver zu einer glatten Masse verrühren. Restlichen Zutaten zufügen und mit dem Mixer gut verrühren. 

Quark in den dunklen Teig in der Omnia-Form füllen und 50-55 Minuten auf kleiner Flamme backen.

Für die Baiserhaube das Eiweiß mit dem Zucker sehr steif schlagen.

Eischnee nach Backzeit auf den Kuchen verteilen und mit einer Gabel durchziehen, sodass eine kleine „Mondlandschaft“ entsteht.

Goldtröpfchenkuchen für 3-5 Minuten auf voller Flamme „flambieren“. 

Und wie bekommt man den Kuchen aus der Omnia-Backform?

Kuchen, den man nicht stürzen kann, wie z.B. diesen Goldtröpfchenkuchen oder auch den Russischen Zupfkuchen, sollte immer in der Silikonform gebacken werden. Dann bekommt man den Kuchen ganz leicht aus der Form!

Kuchen mit Silionform
Kuchen aus Aluform heben
Silikonform runterrollen
Kuchen runterheben

Ein Rezept aus "2in1 - Koch- und Backideen für den Omnia-Backofen"

Der Clou: Vorne Kochbuch – Hinten Backbuch

Das Highlight: Fast alle Backrezepte sind als DIY-Backmischung vorzubereiten!

Über 150 weitere leckere Koch- und Backrezepte für den Omnia-Backofen!

Hier kannst du die OMNIA-KITCHEN-Bücher oder auch tolle Omnia-Backofen-Setangebote bestellen!

Sichere Bezahlung per Überweisung, PayPal, Kreditkarte oder AmazonPay möglich!

Lust auf noch mehr Infos? Dann komm´ in meine Facebook-Community!

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Süßer Kirsch Auflauf aus dem Omnia-Backofen
Omnia-Nachspeisen

Nachspeisen aus dem Omnia-Backofen Warmer Schokoauflauf Süßer Auflauf mit Kirschen Youtube Russischer Zupfkuchen https://youtu.be/G5ROY4ReM4I Omnia-Kitchen - DAS OMNIA-KOCHBUCH! https://youtu.be/QioIxir4bJI Noch...

Schließen