Gefüllte Paprikaschoten

Gefüllte Paprikaschoten in Tomatensoße

 

Zutaten:

 

5 Spitzpaprika

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

300g Hackfleisch

1 hartes Brötchen

1 Ei

200ml Rama Crmefine

1 geh. TL Brühe

100g Schafskäse

1 kl. Dose geh. Tomaten

frische Petersilie

Salz, Pfeffer

2 TL  Ajvar (optional)

Zubereitung:

Brötchen in warmen Wasser einweichen. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken. Beides in eine Schüssel geben. Hackfleisch zugeben und das Ganze mit Ei, Salz, Pfeffer und dem ausgedrückten Brötchen verkneten. Den Schafskäse hineinbröckeln und untermischen.

In die Spitzpaprika einen seitlichen Keil reinschneiden (bei "normalen" Paprikaschoten den Deckel abtrennen). Das herausgeschnittene Teil bei Seite legen. Paprikaschoten entkernen und waschen. Anschließend mit dem Hackfleisch füllen und zu Seite legen. 

Gehackte Tomaten, Cremefine (ersatzweise Sahne) und die Brühe in eine Schüssel mischen. Alles mit Pfeffer würzen. 

Die Omnia-Form etwas fetten. Nun die Paprikaschoten hineinlegen bzw. hineinstellen. Mit der Tomatensoße übergießen. 

Nun alles zunächst 10 Min. auf voller Flamme (ca. 200°) aufheizen. Anschießend 35 Min. bei halber Flamme (175°) weitergaren. 

Die Soße ggf. mit 2 TL Ajvar abschmecken. Falls die Soße zu sauer ist, einfach etwas Zucker dran machen, das nimmt die Säure. 

Dazu passt natürlich Reis 😉 .

"Jeder Tag ist ein guter Tag" (Buddha)

 

 

Eure_Bianca 2

 

©4reifen1klo.de

Natürlich auch mit Video!

Gefällt dir das Rezept? Dann verpasse keine weiteren Rezepte mehr!

Werde Fan auf Facebook!
Posted in Gefüllte Paprikaschoten.

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.

2 Comments

  1. Die Rezepte sind einfach toll und ich habe auch schon einige nachgekocht. Alles super geschmeckt. Nun würde ich ich gerne mal wissen, ob sich die Garzeiten verändern wenn ich eine Silikonform verwende. Vielen Dank im voraus für die Antwort

    • Hallo Gabriele,

      vielen lieben Dank!

      Ich habe bisher keinen Unterschied festgestellt, ob ich mich oder ohne Silikonform die Rezepte zubereitet habe. Auch jetzt, als ich die Rezepte für das Backbuch fertiggestellt habe, habe ich Kuchen und Brot mit und ohne Silikonform gebacken und keine Unterschied der Zubereitungszeit festgestellt. Bei Backen fand ich die Kuchen ohne Silikonform etwas brauner. Aber sonst nix 😉 .

      Viel Spaß und gutes gelingen mit dem Omnia-Backofen!!!

      Liebe Grüße

      Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.