Eierlikörkuchen

Eierlikörkuchen – wenn ich Kuchen mit Alkohol machen soll, dann graut es mir immer 😄. Das liegt nicht daran, dass ich gegen Alkohol bin, neee, das liegt einfach an der Tatsache, dass ich keinen Alkohol mag. Ich habe noch nie Alkohol getrunken. Na ja, probiert schon. Aber das war überhaupt nicht meine Ding. Ich finde, dass Alkohol brennt 😂. Wirklich, es fängt schon an zu brennen, wenn es die Speiseröhre runterläuft und ist es dann unten angekommen, brennt es weiter. Das brauch ich nicht 😁. 

Und wenn ich dann Kuchen mit Alkohol machen soll, der ja auch probiert werden muss 😉, dann muss Frank ran 😁. Aber es war ja auch seine Idee mit dem Eierlikörkuchen „Den hat meine Oma schon immer gemacht!“. Und Omas wissen doch immer, was gut ist 😉.

In der Regel verfliegt ja eine Menge an Alkohol. Zumindest dieser brennende Geschmack ist weg. Und ich muss echt sagen: Der Kuchen war sowas von lecker und fluffig! 

Dieses Rezept ist auch im Backbuch (s.u.) enthalten. Gestern hat die liebe Ingrid diesen Kuchen nachgebacken. Sie schickte mir ein Foto, liebe Ostergrüße und den Hinweis „Eierlikörkuchen, zum niederknien lecker“. 

Ich hab mich darüber sehr gefreut undFrank meinte nur „Den könntest du auch mal wieder machen!“.

Also…ab in die Küche und los ging’s. Und weil dieser Kuchen zu Ostern so passend ist, habe ich mich entschlossen, dieses Rezept für euch zu veröffentlichen (passiert ja nicht oft mit Rezepten aus meinen Rezeptbüchern 😁). 

Eierlikörkuchen aus dem Omnia Backofen
Eierlikörkuchen aus dem Omnia-Backofen
Eierlikörkuchen | Rührkuchen aus dem Omnia Backofen
Eierlikörkuchen mit Puderzucker
Eierlikörkuchen - Backrezepte Omnia Backofen
Eierlikörkuchen passt nicht nur zum Osterfest

Zutaten:

3 Eier

175g Zucker

1 Päck. Vanillezucker

150ml Öl

150ml Eierlikör

200g Mehl

1 Päck. Backpulver

Zubereitung:

Eier mit Zucker und Vanillezucker gut aufschlagen, bis eine cremig, dickliche Masse entstanden ist.

Eierlikör einrühren. Anschließend das Öl. Alles kräftig aufschlagen.

Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren.

Omnia-Form einfetten oder die Silikonform verwenden. Teig einfüllen und auf kleiner Flamme 40 Minuten backen. Anschließend 5 Minuten, mit geschlossenem Deckel, ruhen lassen. 

Kuchen aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.

Wer mag kann den Eierlikörkuchen mit Puderzucker bestreut servieren oder mit Kuvertüre überziehen.

Zum Thema „Alkohol im Essen“:

In der Vergangenheit habe ich auch mal „Mon Cherie“ verschenkt. Diese mit Branntwein und Kirsche gefüllte Schokopralinen. Bis mir mal jemand sagte, dass ich die bitte ganz schnell wegpacken soll, weil er seit 18 Jahren trockner Alkoholiker sein. Seitdem verschenke ich nix mehr mit Alkohol!

Doch wie ist das mit Alkohol im Essen/Kuchen? Man sagt ja, dass dieser verfliegt.

Ich hatte mit einem Arzt über „Alkohol im Essen/Kuchen“ gesprochen:

Grundsätzlich ist es richtig, dass der Alkohol verfliegt und nur noch der Geschmack bleibt. Und gerade das ist das Fatale! Denn der Geschmack kann einen Alkoholiker genauso rückfällig werden lassen, wie der Alkoholgehalt. 

Der Doc meinte außerdem, dass jeder trockene Alkoholiker sich dieser Gefahr bewusst sein muss. Es wäre wie bei einem Nuss-Allergiker. Der fragt vorher auch, ob da Nüsse drin sind. 

Dies ist ein Rezept aus dem Rezeptbuch

"Backideen aus dem Omnia-Backofen"

-Weitere Information s. weiter unten!-

Kennst du schon unsere Rezeptbücher für den Omnia-Backofen?

Mit vielen weiteren, nicht veröffentlichten Rezepte für den Omnia-Backofen. 

Hier kannst du die Rezeptbücher oder auch tolle Omnia-Backofen-Setangebote bestellen!

Sichere Bezahlung per Überweisung, PayPal, Kreditkarte oder AmazonPay möglich!

Sei immer auf den aktuellen Stand, was bei uns passiert!

Schreibe einen Kommentar