Backfolie für den OMNIA-Backofen

Backpapier im OMNIA-Backofen?

Natürlich kann man problemlos normales Backpapier benutzen. Hierfür einfach ein großes Stück Backpapier abreißen, Zerknüllen, nass machen, in die Omnia-Form legen und nicht vergessen, den Kamin freizulegen.

Allerdings fand ich es ziemlich umständlich und den dadurch entstehenden Müll nicht so wirklich umweltbewusst. Außerdem reist dieses Papier sehr schnell, sodass ich wiederverwendbares Backpapier benutze. Dies benutze ich bereits seit Jahren zuhause und fand es immer sehr praktisch.

Doch auch hier musste ich die leidvolle Erfahrung machen, dass nicht jedes wiederverwendbare Backpapier gleich ist. Was zuhause für mich völlig zufriedenstellend war, hat mich für den OMNIA-Backofen nicht überzeugt!

Die Zutaten haben sich leicht durch das wiederverwendbare Backpapier gedrückt, weil es so dünn war, sodass das Aufbackgitter sich durchgedrückt hat. Ist nicht weiter schlimm? Leider doch, weil die durchgedrückten Stellen ungleichmäßig waren und der Kuchen oder die Pizza etwas wackelig waren.

Und da ich ja so ein Pingelarsch bin, habe ich andere wiederverwendbare Backfolie ausprobiert. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hatte für mich eine Backfolie* , die zusätzlich noch etwas dicker war. Zudem waren in dem Paket gleich drei Backfolien enthalten. Grandios!

Somit hab ich aus einer Folie die Größe des Aufbackgitters ausgeschnitten. Die anderen Folien habe ich dazu verwendet, um die OMNIA-Form entsprechend auszukleiden. Man kann auch normales Backpapier nehmen, es nass machen und in die Form legen. Nass ist Papier anpassungsfähiger. Aber das habe ich weitestgehend vermieden. Erstens fand ich das umständlicher, als die OMNIA-Form einzufetten, zumal das Backtrennmittel ja wirklich traumhaft toll ist, und zweitens ist da der Aspekt mit dem Müll wieder. 

Abschließend bin ich allerdings froh, dass die neuen Silikonform endlich wieder auf dem Markt ist. Somit fällt auch dieses puzzeln mit den einzelnen Backfolien, die ich mir aus den drei Folien gebastelt habe, weg. 

Liebe Grüße

 

 

 

©4reifen1klo.de

Posted in Backfolie.

Ich liebe nicht nur Camping - ich lebe es! Unser Traum ist es, in absehbarer Zukunft, wenn unsere Schlüpfküken alt genug sind um das Nest zu verlassen, im Wohnmobil zu leben und zu arbeiten. Momentan bin ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bei einer Krankenkasse noch als Forschungsbeauftragte am Institut für Kinderentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen. Meine große Leidenschaft sind meine Family, das Kochen und das Reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.